Datenschutzeinstellungen

Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des Weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den "Cookie-Einstellungen".

Mit Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

von Mona-Sophie Bimmel am Montag, 08.07.2024 um 09:11

Güglingen: Ein Tag voller Premieren

Carina Harnisch und Karthago siegten in der Güglinger S**-Dressur. / © D. Matthaes

Schöner hätte man sich den Finaltag bei den Güglinger Dressurtagen wohl kaum vorstellen können. Sonne satt, sowieso beste Bedingungen und super Stimmung sowie natürlich Top-Sport – Die Güglinger Dressurtage wurden zum vollen Erfolg und machten wahrlich Lust auf mehr. Dabei werden Ines Binder und Carina Harnisch die 2. Güglinger Dressurtage wohl nicht so schnell vergessen.

Die Amateur-Tour mündete in Güglingen nach einer M**-Dressur in einer Trensen-S-Dressur. Dabei sorgte Ines Binder vom RV Brackenheim mit ihrer elfjährigen Stute Ferrero Küßchen für eine kleine Überraschung. Die beiden punkteten sich mit einer durchlässigen und gleichmäßigen Vorstellung und Highlights unter anderem in gut zentrierten Galopppirouetten sowie sicheren Serienwechseln zu 68,3 Prozent. Damit schnappten sie sich ihren ersten gemeinsamen S-Sieg und verwiesen die Vortagessiegerin, Laura Obenland mit All Easy, auf den zweiten Platz (67,9 Prozent). Obenland verlor in der Galopptour durch teilweise aufkommende Spannung wertvolle Punkte. Lea-Isabel Krockenberger und der Württemberer Soloniki (ZG Schilling) komplettierten mit 67,8 Prozent das Podest. Dahinter folgten Laura Obenland mit Finest Faustino (67,5 Prozent) und Fabienne Böckmann mit Lilienhof’s Donelli (67,4 Prozent). Lara-Catherine Nowicki mit Gino Ginelli, Sian Frieß mit Aprilia und Nadja Bühler mit Don Alfredo sicherten sich ebenso eine Platzierung.

Die Güglinger Dressurtage fanden ihren Abschluss in einer S**-Dressur. Dabei feierte Carina Harnisch mit dem neunjährigen KWPN-Wallach Karthago einen ganz besonderen Moment und sicherte sich Karthago seinen ersten S**-Sieg. „Ich bin wahnsinnig stolz, wie er mir heute vertraut hat und natürlich auch auf seine Entwicklung. Er ist manchmal wie ein Jack Russel und hat oftmals eine große Klappe, besitzt aber nu ein kleines Herz“, erläutert Carina Harnisch schmunzelnd. Während sich der Toto jr.-Sohn in der ersten S-Dressur von der großen Arena noch etwas einschüchtern ließ, warf er in der S**-Dressur sein Herz voraus und kämpfte für seine Reiterin. Auf eine super energisch abfußende Trabtour folgten eine losgelassen Schritttour, sichere Dreierwechsel sowie Galopppirouetten mit guter Lastaufnahme, wobei er hier noch gelassener durchspringen könnte. Auch in den Zweierwechseln schlichen sich ein kurz gesprungener Galoppwechsel sowie zwei Einerwechsel ein. Dennoch: Am Ende führten die beiden verdient mit 69,3 Prozent die Ehrenrunde an. „Ich habe Karthago seit März 2023. Es war zu Beginn nicht einfach, wir haben ihm jedoch viel Zeit gegeben und jetzt fängt er wirklich so langsam an mir zu vertrauen und im Viereck aus sich rauszukommen“, erläutert Carina Harnisch, für die es im Moment nicht viel besser laufen könnte. Harnisch verwies Katrin Burger mit Darleen de Funes (69,1 Prozent) und Renate Gohr-Bimmel mit Dance with the Devil (68,2 Prozent) auf die Plätze zwei und drei. Im gut besetzten Starterfeld freuten sich auch Karen Anett Lempert mit Le petit Rouge, Julia Bögner mit Quinn, Sandy Kühnle mit Bellini und Ain’t He Awesome, Mona-Sophie Bimmel mit Fabricio von Nymphenburg und Anica Fröhling mit Sophie über eine Platzierung. 

Zum Abschluss der Güglinger Dressurtage gab es viel Lob für die zweite Ausgabe der Dressurtage auf der Reitanlage Faller. Und auch Stephan Faller und Laura Weiss zeigten sich weitermotiviert und gaben schon jetzt den Ausblick auf eine eventuelle weitere Vergrößerung der Dressurtage. So besteht der Traum einer Ausweitung der Ausschreibung auf Dreisterne-Niveau. Man darf also gespannt sein!

Mona-Sophie Bimmel (Redaktionsleitung)

Absolventin des Master-Studiengangs Medien- und Kommunikationsmanagement, unsere Expertin für online und Social Media. Ihr Herz schlägt für Ausbildungs- und Turniersportthemen. Selbst bis zur Klasse S erfolgreich.

gleich gehts weiter...