Datenschutzeinstellungen

Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des Weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den "Cookie-Einstellungen".

Mit Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

Sonntag, 07.07.2024 um 19:27

Christian Pfeiffer fährt in Top-Form zur Landesmeisterschaft

Christian Pfeifer mit Lollita / © Foto: D. Matthaes

Er reitet die Saison seines Lebens - und der Amateurtitel in zwei Wochen in Ichenheim wäre die Krönung. Jedenfalls gehört Christian Pfeifer aus Hohenrechberg in Hohenlohe zum Kreis der Favoriten. Am Sonntag in Waldachtal siegte der Anlagentechniker in Diensten der Firma Kärchen im einzigen S-Springen des ersten Turnierwochenendes und damit in der letzten Qualifikation vor den Meisterschaften - damit hat er auch klar ein Finalticket gelöst im Sattel seiner gewaltig springenden Stute Lollita. Sie trägt einen Oldenburger Brand, stammt aber aus der Erfolgszucht der Familie Westhauser in Aalen. Sie ist eine Lordanus-Tochter. der Muttervater ist der berühmte Cento.

Die Familie Westhauser und der Amateurspringreiter vom Hohenrechberg sind schon lange ein Erfolgsgespann. In Waldachtal verwies Pfeifer den erfahrenen Weingartener Versicherungskaufmann Ralf Rundel mit Nice Behaviour auf Rang zwei  vor Jürgen Eberhardt auis Weil der Stadt mit Con Fabio. Beste Amazone im Feld - und ebenfalls mit Fahrschein nach Ichenheim - wurde Sandra Deufel mit der selbst gezüchteten Stute Belle Petite.

In Waldachtal auf der Reitanlage der Familie Brünz geht es jetzt nahezu nahtlos weiter. Zunächst mit bedeutenden Jungpferdeprüfungen, am Wochenende mündet die Veranstaltung dann in einem der wichtigsten Turniere des Landes. Auf dem Programm steht unter anderem die zweite Qualifikation im BW-Bank-Cup. Insgesamt werden acht schwere Springen entschieden, darunter drei Zwei-Sterne-Springen und der Große Preis am Sonntag sogar als Drei-Sterne-Springen.

gleich gehts weiter...