Datenschutzeinstellungen

Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel, deshalb verwenden wir Cookies. Mit diesen ermöglichen wir, dass unsere Webseite zuverlässig und sicher läuft, wir die Performance im Blick behalten und Sie besser ansprechen können.

Cookies werden benötigt, damit technisch alles funktioniert und Sie auch externe Inhalte lesen können. Des Weiteren sammeln wir unter anderem Daten über aufgerufene Seiten, getätigte Käufe oder geklickte Buttons, um so unser Angebot an Sie zu verbessern. Mehr über unsere verwendeten Dienste erfahren Sie unter den "Cookie-Einstellungen".

Mit Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich mit der Verwendung dieser Dienste einverstanden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.

von Leonie Wolff am Freitag, 17.05.2024 um 19:56

Winterlingen: Gold für den "Prinz"

Hans-Dieter Dreher und Prinz siegreich in der großen Tour. / © ROM-Fotografie

Das Auftaktspringen der großen Tour in Winterlingen ist entschieden. Und es wurde schon heute klar: die große Tour wird spannend! Denn nicht nur ein Großteil der baden-württembergischen Springelite ging an den Start, sondern auch der Baden-Württemberger, der schon seit einiger Zeit zur absoluten Weltspitze gehört. Die Rede ist von Hans-Dieter Dreher, der auch in diesem Einlaufspringen, einem Zwei-Phasen-Springen-S*, einmal mehr unschlagbar blieb. Er setzte sich mit seinem locker und rund springenden Perigueux Nachkomme Prinz und fast zwei Sekunden Vorsprung an die Spitze. Nachdem seine Schwester Sylvia Dreher, die heute in Winterlingen ihren 50. Geburtstag feiert, bereits das Punktespringen der Klasse M* für sich entscheiden konnte, legte Hansi Dreher noch eine Schippe oben drauf.

Lange schien die Zeit von Mohamad Mogheeth Al Shehab und seiner Erfolgspartnerin Galina als unschlagbar, doch Prinz und sein erfahrener Reiter zeigten, dass man nicht nur die 32,33 Sekunden Marke von Al Shehab knacken kann, sondern vielmehr noch die 30 Sekunden Marke. Mit seinem zweiten Pferd, dem For Pleasure – Sohn Forpleasure du Moulin, drehte der aktuell auf Platz 23 der Weltrangliste liegende ebenfalls eine sehr flüssige und nach vorn angelegte Runde, die mit einem achten Platz belohnt wurde. Lediglich Thomas Mang und dem Holsteiner Wallach Caunas gelang es bei vollem Risiko, die Zeit von 32,33 Sekunden ebenfalls zu unterbieten. Am Ende war es für Thomas Mang und den Centurio-Sohn Platz zwei an diesem regnerischen Freitagnachmittag und für Mohamad Al Shehab Platz drei. Perry KHR, das ist nicht nur der Vorjahressieger des großen Preises, sondern auch der Träger der blauen Schleife im heutigen Springen. Nachdem Hannah Schleef mit ihm letztes Jahr zum Sieg galoppierte, ist nun die Besitzerin selbst im Sattel unterwegs. Tina Deuerer, die wie so oft mit einer stilistischen Top-Runde überzeugte, ließ den 13-jährigen Wallach flüssig durch die erste und auch durch die zweite Phase galoppieren. Am Ende stoppte die Uhr bei glatten 33 Sekunden, was am Ende Rang vier bedeutete. Nur sieben hundertstel langsamer war Adrian Schmid, der seine äußerst vorsichtig springende 9-jährige Stute Camira gesattelt hatte. Schmid war sichtlich bemüht, die Stute in der zweiten Phase gekonnt zu unterstützen, jedoch fehlte für eine noch bessere Platzierung der letzte Zug nach vorn. Ebenfalls mit zwei Pferden am Start war die junge aus Durmersheim stammende Amazone Pia-Luise Baur, die mit ihrem erst 8-jährigen Emeraldo zu einem bärenstarken sechsten Platz flog. Eine weitere Nachwuchsreiterin aus Baden-Württemberg lässt sich in der Ergebnissliste auf Platz sieben finden. Elena- Malin Reitzner und Irish Coffee waren Pia-Luise Baur dicht auf den Fersen und absolvierten den Parcours von Phil Schmauder und Gregory Wiegand ebenfalls fehlerfrei.

Eine besondere Ehrung erhielt Simon Runte, der den Richtern durch stilistisch feines und vor allem harmonisches Reiten aufgefallen war. Er drehte mit dem 11-jährigen Casalito Nachkomme Casalorado eine harmonische und zugleich schnelle Runde – am Ende waren sie nur knapp aus der Platzierung.

Leonie Wolff (Werkstudentin)

Studiert Germanistik und Biologie in Stuttgart, unterstützt Redaktion und Social Media. Sie ist selbst im Springsattel bis zur Klasse M unterwegs.

gleich gehts weiter...