von Maria Jürgens am Montag, 13.05.2024 um 14:11

Pferd International München: Anna-Lisa Stotmeister und Best of Bond auf Rang fünf der Finalqualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal

Anna-Lisa Stotmeister und Best of Bond platzieren sich in der Finalqualifikation zum Nürnberger Burg-Pokal in München. / © Hubert Fischer

Platz fünf in der Qualifikation für das Nürnberger Burg-Pokal Finale – ein toller Erfolg für Anna-Lisa Stotmeister und den neunjährigen Bordeaux-Sohn Best of Bond. Das Paar begann mit einer sehr schwungvollen elastischen Trabtour und einer gleichmäßigen Vorstellung, die prägend für die ganze Prüfung war. Der Schritt des Rapphengstes klar geregelt mit gutem Übertritt, sowohl für den starken als auch den versammelten Schritt, beide zählen doppelt, gab es einheitlich ein „ziemlich gut“. In der Galopptour war Best of Bond schon sehr ausbalanciert, auch die Galoppwechsel gelangen gut im Gleichgewicht und gerade. Einzig das Rückwärtsrichten war noch nicht völlig ausgereift. 69,609 Prozent erhielt das Paar in der Prüfung, die Dorothee Schneider mit Barcelo gewinnen konnte. Stotmeister und ihr Hannoveraner lernten sich 2018 kennen, da war der Rappe gerade dreijährig. 2022 konnte Stotmeister ihn für das Bundeschampionat der Siebenjährigen qualifizieren. In diesem Jahr hat das Paar bereits zwei S-Dressuren gewinnen können.

In der Einlaufprüfung in München wurden sie Siebte mit 68,585 Prozent.

Mit über 75 Prozent hat Dorothee Schneider in München eine tolle Vorstellung abgeliefert und den ehemaligen Bundeschampion Barcelo für das Finale qualifiziert. Die beiden zeigten eine harmonische Vorstellung, der Hengst präsentierte sich überaus selbstbewusst und ließ vieles schon sehr selbstverständlich aussehen. „Er ist ganz fein zu reiten und macht toll mit“, freute sich die Reiterin, die den Hengst, der von Tessa Frank ausgebildet wurde, mit feiner Einwirkung durch die Prüfung dirigierte. Zum Ende der Diagonalen zackelte der großrahmige Braune einmal kurz an, was die Schrittnote etwas senkte. Besonders schön war allerdings das Seitenbild mit dem Genick immer als höchsten Punkt in feiner Verbindung. Die Galopppirouetten konnte Barcelo bereits gut gesetzt präsentieren, auch die Wechsel zu drei und vier Sprüngen waren bereits sehr gleichmäßig und ausbalanciert.

 

Maria Jürgens (Redaktionsleitung)

Nach dem Volontariat bei der Tageszeitung zum Pferde-Journalismus gekommen. Am liebsten im Springsattel und auf den Geländeplätzen unterwegs. Die vielseitige Ausbildung liegt ihr sehr am Herzen. Unser Ass für alle Fragen rund um Pferdehaltung, Fütterung und Gesundheit.

gleich gehts weiter...