von Roland Kern am Sonntag, 31.03.2024 um 20:07

Vainqueur auf dem Weg nach Paris?

Das Pferd ist beeindruckend – und möglicherweise die nächste Championatshoffnung von Dorothee Schneider: Vainqueur, elfjähriger Hannoveraner, groß und schick, ein typischer Sohn des Vivaldi – und am Ostersonntag in Zeutern der Aufsehen erregende Inter-II-Sieger. Dorothee Schneider hat den gekörten Hengst im vergangenen Jahr von ihrem Reitmeister-Kollegen Hubertus Schmidt übernommen, samt einer sehr sorgfältigen Ausbildung. Und offenbar vermag sie, ihn noch weiter zu steigern. In Zeutern bei einem stark besetzten Dressurfestival bekam sie 76,7 Prozent der Punkte, trotz stark schwankender Tempiwechsel.  Die Trabtour und die Galopp-Pirouetten sowie die Passagen zeigte der Fuchs überragend. In der aufsteigenden Form könnte das Paar durchaus für einen Teamplatz in Frage kommen.

Dorothee Schneider fing ihre Schülerin Anna-Louisa Fuchs ab, die im Sattel ihrer jetzt 14-jährigen Stute Chilly Jam eine nahezu perfekte Runde mit atemberaubenden Trabverstärkungen und wunderbar taktsauberen Passagen zeigte. Sie wurde Dritte im starken Feld hinter Ann-Kathrin Lindner, die wieder ein Vorbild an Präzision und Sorgfalt ablieferte, zum Beispiel schnurgerade Tempiwechsel. Mit dem Württemberger FBW Lord of Dance von Lingh aus der Zucht von Dieter Schmid bekam sie 74,86 Prozent der Punkte, Anna Fuchs landete nur knapp dahinter bei 74,6 Prozent – damit können sich beide junge Berufsreiterinnen in der deutschen Spitze sehenlassen.

Es war insgesamt eine hochklassige Inter II am Sonntag in Zeutern. Mit einigen erfreulichen Bildern und Neuigkeiten fürs Land. So stellte sich erstmals die Bayerin Anna Magdalena Scheßl vor, die für den Freistaat schon im Piaff-Förderpreis angetreten ist. Mittlerweile ist sie zum Studium nach Heidelberg gewechselt und trainiert bei Pieter van der Raadt in Zeutern; man wird sie mit ihrer sehr beweglichen kleinen Stute Dubary (von Den Haag/Laudabilis aus Württemberger Zucht von Beate Pfitzer) hierzulande öfter sehen. Beständig präsentierte Martina Steisslinger den jetzt 14-jährigen Favory – und für eine positive Überraschung sorgte Leonie Laier auf dem feinen De Niro-Sohn Dein Freund mit dessen erster Drei-Sterne-Platzierung, ebenso wie erneut Ann-Kathrin Lachemann auf ihrer Stute Clara Korn.

Foto: Doris Matthaes

 

Roland Kern (Redaktion)

Der Ruhepol der Redaktion, der im Notfall immer noch eine Lösung parat hat. Die Stimme (The Voice) von Reiterjournal-TV, hat selbst Pferde bis zur Klasse S ausgebildet und kennt keinen Feierabend.

gleich gehts weiter...