Logo
Freitag, 15.11.2013

Dresden Mann zurückgezogen

Bis kurz vor seiner Startzeit stand der neunjährige Westfalenhengst, der Alfi genannt wird,  noch auf der Liste und wurde ganz kurzfristig zurückgezogen. Vielen war es ein Rätsel, bis seine Reiterin auf ihrer Facebookseite erklärte:  Alfi hat sich heute beim Morgentraining vertreten. In Absprache mit der Bundestrainerin und der Tierärztin, habe ich mich gegen einen Start entschieden. Wir sind überrascht und traurig, weil er im Training so gut in Form war.

 

Auch Baden-Württemberg startet mit Verlusten ins Stuttgarter Dressurviereck: Landesmeister Stephan Köberle musste seinen Darjeeling streichen lassen, weil sich der Wallach wohl beim letzten Turnier eine Infektion zugezogen hatte. „Er ist nicht krank, aber sehr schlapp, darauf werde ich Rücksicht nehmen“, erklärte der Freiburger.

 

Den ersten Dressur-Grand-Prix in der Schleyer-Halle gewann mit meilenweitem Vorsprung auf alle anderen Helen Langehanenberg mit ihrem Damon Hill – sie ist im Stuttgarter Viereck eine Klasse für sich (rok).

Top