Logo

Ponyfachtagung: Überraschungen und Abschiede

Zur alljährlichen Ponyfachtagung hatte Heinz Bürk in die Sindelfinger Stadthalle eingeladen. Vor vollen Reihen gab der Ponybeauftragte des Landes zunächst einen Rückblick auf die Saison. Sehr erfolgreich sei diese gewesen, bestätigte auch der Landestrainer der Pony-Dressurreiter Rudi Brügge, vor allem im Hinblick auf die sensationellen Titelgewinne von Moritz Treffinger bei der Europameisterschaft. Allerdings wünschten sich sowohl Bürk, als auch Brügge, mehr Teamgeist und Zusammenhalt um den Ponysport, unter anderem auch für Veranstalter, wieder attraktiver zu machen. Brügge war es auch, auf den eine große Überraschung wartete: Für seine 25-jährige Tätigkeit als Landestrainer erhielt er die silberne Ehrennadel des Verbandes. Ein Vortrag von Dr. Enrica Zumnorde-Mertens, Tierärztin der FN-Abteilung Veterinärmedizin, gab Einblicke in das optimale Management für das Pony, vor allem Hinblick auf dessen natürliche Bedürfnisse. Auch Abschiede standen bei der Tagung an. Aus den Ponykadern der verschiedenen Disziplinen schieden altersbedingt aus: Carla Hanser, Lars Siegle, Gregor Migas, Vivien Wesemann, Jana Erkner, Lea-Sophie Gut, Jennifer-Sandra Dreher, Carola Steinborn, Celine Buhmann, Victoria Rohrmuss, Neele-Anouk Heim und Moritz Treffinger. Doch für die kommende Saison hat Heinz Bürk wieder zahlreiche Sichtungen und Lehrgänge auf dem Plan, bei denen sich neue Ponyreiter für die Kader empfehlen können. (wentsch) 

Top