Logo

Wird das Cross Country in Tryon rechtzeitig fertig zu den WEG?

Schon vor Monaten wurde geunkt, ob die Vielseitigkeitsstrecke in Tryon rechzeitig zu den Weltreiterspielen fertig sein würde. Nun hat die FEI bestätigt, dass ein Teil der Strecke durch heftige Regenfälle beeinträchtigt worden sei, wie Horse & Hound vermeldet. Der Kurs-Designer Mark Phillips sagte zu dem britischen Magazin, dass der Plan sei, die vollen 5.700 m zu gehen, aber alles hänge daran, ob die Strecke im Hauptstadion rechtzeitig präpariert sei. Am 26. Juli, gestern, sei dies noch nicht der Fall gewesen.

Ein Teil der Geländestrecke soll über die Fahr-Marathon-Strecke führen, ebenso durch das Vetgate der Distanzreiter, wo man einen All-Wetter-Untergrund hätte - aber auch der existiert wohl noch nicht. Dann gehe es 400 m über Gras und dann wieder auf den Allwetter-Untergrund in das Hauptstadion. Phillips erklärte, dass etwas passieren müsse, wenn man erfolgreiche Spiele haben wollte - ansonsten wüsste er nicht, wie vor allem die Fahrer und Distanzreiter klar kommen sollten. Eine finale Aussage, ob es über die gesamte Distanz geht, soll am 10. August getroffen werden.

Eine kürzere Distanz könnte eventuell bei der ein oder anderen Nation für Änderungen in den Teams sorgen. (mos)

Top