Logo

Weitere Bronzemedaille für deutsche Para-Reiter


Nachdem gestern bereits Regine Mispelkamp für Deutschland eine Bonzemedaille bei den Para-Reitern gewinnen konnte, war heute Elke Philipp im Grade I dran. Mit Fürst Sinclar, einem erst achtjährigen Oldenburger Hengst v. Fürstenball, rangierte die Reiterin mit einer zellulären Ataxie, einer Störung in der Bewegungskoordination, an dritter Stelle. Die Richterurteile variierten an diesem Tag allerdings besonder. Während ein Richter Philipp auf dem Goldrang sah, hatte ein anderer Richter sie an achter Stelle. 73,143 Prozent waren das Ergebnis für die beiden.

Selbst bei der Siegerin aus Italien, Sara Morganti mit Royal Delight gingen die Platzziffern von eins bis sechs (74,750 Prozent). Silber ging an Laurentia Yen-Yi Tan mit Fürst Sherlock, einem neunjährigen Hannoveraner Wallach (73,750 Prozent). (mos)

Top