Logo

Boyd Exell macht den fünften WM-Titel perfekt


Der Australier Boyd Exell bleibt eine Nummer für sich im Fahrsport. Bei der WM in Tryon gewann er die letzte Goldmedaille, die hier vergeben wurde - und seine fünfte WM-Goldmedaille in Folge. Mit 154,14 Punkten siegte er vor dem US-Fahrer Chester Weber (163,38 Punkten) und dem Belgier Edouard Simonet mit 174,15 Punkten. Exell hatte so viel Vorsprung, dass er im abschließenden Kegelfahren nicht das letzte riskieren musste - Bram Chardon war hier der Gewinner. Aber die favorisierten Holländer wurden in der Teamwertung überraschend nur Zweite. Der Sieg ging hier an die Amerikaner, die ihr Glück kaum glauben konnten. Belgien freute sich über die Bronzemedaille. Die Deutschen konnten auch im Kegelfahren nichts mehr herausreißen und blieben auf dem Schlussplatz. (mos)

Foto: Dirk Caremans

Top