Logo
Donnerstag, 22.07.2021

Michael Jung: Allen geht es gut

Auch die Buschreiter sind mittlerweile in Tokio angetroffen. Genauer gesagt: am Dienstag. Gestern Morgen, so berichtete uns Michael Jung, saß er dann zum ersten Mal auf Chipmunk. Dem geht es sehr gut, erzählt derjenige, der gerne nach London und Rio eine weitere Goldmedaille nach Horb bringen würde. "Alle anderen sind auch gut drauf", meldet der Olympiasieger in meine Hotelquarantäne.

Michael Jung war schon vor der Pandemie in Tokio zum Testevent. Er kennt die Bedingungen also bereits. Und weiß: der Rennbahnboden wurde verbessert. Und jetzt ist auch alles das fertig, was beim Testevent noch den letzten Schliff brauchte. "Die Bedingungen sind sehr gut", stimmte er in den Tenor der Dressurreiter an.

Zum Gelände, das eine ganze Ecke entfernt zum Equestrian Park liegt, dürfen die Vielseitigkeitsreiter wohl am 26. zum ersten Mal.

Heißt also noch etwas warten auf was, was die Buschreiter natürlich brennend interessiert. Warten war auch am Flughafen angesagt. Die Einreise dauerte auch für Michael Jung lange. Aber: "Es lief unkompliziert". Naja, das ist das wichtigste.

Am 26. Juli übrigens haben dann auch die Vielseitigkeitsreiter ihre Familiarization im Stadion, ab 18.30 Uhr. (mos)

Foto: Stefan Lafrentz

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen