Logo

Dapfen: Neue Vorstandsmitglieder für den Zuchtverband

Im Rahmen der Verbandsvertreterversammlung des Pferdezuchtverbandes Baden-Württemberg standen heute neben den obligatorischen Berichten und Tagesordnungspunkten, Wahlen auf dem Programm. Als Nachfolger für Christian Wittlinger stellten sich zwei Kandidaten zur Wahl in den Vorstand. Eberhard Class, stellvertretender Vorsitzender des Pferdezuchtvereins Schwäbischer Wald, setzte sich gegen Ralf Pawlowski (Vorsitzender des Heidenheimer Pferdezuchtverein) durch. Class wird nun, bis zur Wahl eines gesamten neuen Vorstandes im nächsten Jahr, sein neues Amt inne haben. Weiterhin war ein neuer Schatzmeister von den Delegierten zu wählen, da Carsten Grill sein Amt niederlegte. Seine Nachfolge tritt Hannah Bott an, die bis letzte Woche als Sprecherin der Jungzüchter fungiert. Diese Funktion übernimmt Stephan Bauer, der damit auch die Jungzüchter im Vorstand vertritt. Die bisherigen Rechnungsprüfer Thomas Hagmann und Meinrad Lehmann wurden einstimmig wiedergewählt.

Der von Carsten Grill vorgestellte Jahresabschluss 2018 endete zwar mit einem geringeren, aber dennoch positiven Ergebnis. Der Etat-Voranschlag für das Jahr 2019, dieses Mal mit einem leichten Minus kalkuliert, wurde von der Versammlung einstimmig angenommen. Der Verbandsvorsitzende Karl-Heinz Eckerlin betonte, dass durch gute Arbeit und vor allem Zusammenarbeit das leichte „Minus“ mitunter aber verhindert werden könne. Vermarktungsleiter Fritz Fleischmann gab den Delegierten einen Überblick über die Entwicklungen der Riedlinger Fohlenauktion und dem Marbacher Wochenende in den letzten Jahren. Er freute sich über eine positive Entwicklung und steigende Durchschnittspreise. Mitte Mai wird Fleischmann noch die Auswahl der Fohlen für die DSP-Auktion in Viernheim übernehmen und auch an der Auswahl für die DSP-Auktion in Nördlingen wird er sich noch beteiligen. Ab 1. Juli ist er dann für das Westfälische Pferdestammbuch tätig. Bewerbungen für die Stelle des Vermarktungsleiters seien bereits eingegangen, die Auswahl eines Nachfolgers steht bislang aber noch aus. Für die Dauer der Entscheidungsfindung rief Eckerlin die Delegierten zu Geduld und Vertrauen gegenüber der Vorstandschaft auf.

Ebenfalls in Dapfen zu Gast war der Nachfolger von Roland Metz, der neue Vermarktungsleiter der Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH David Laniado. Er stellte sich den Verbandsvertretern vor und freute sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. (ms)

Top