Logo

Dottoressa ist Doppelchampionesse in Laupheim

Im Feld der Fünjährigen konnte bei den Championaten in Laupheim die Dr. Jackson-Tochter Dottoressa (Z: Dr. Jörg Rapp, B: Klaus Banzhaf) gleich doppelt überzeugen. Vorgestellt von Julia Schmid, der man gemeinhin ein feines Näschen für talentierte junge Vielseitigkeitspferde bescheinigt, wurde die braune Stute sowohl Landeschampionesse als auch Siegerin der Süddeutschen. Vizechampionesse in beiden Wertungen wurde unter Johanna Hüttich Daddys Surprise ( Don Diamond/Conteur). Eine sehr schöne Ausstrahlung bescheingte das Richtergremium der aus der ZG Heinrich und Heike Dörr stammenden und im Besitz von Dr. Christoph Hüttich stehenden Stute. Platz drei bei den fünfjährigen Pferden ging im Landeschampionat an Gianna Gitana (Gardez/Grafenstolz) aus der Zucht von Angelika und Thomas Kube (B: Roswitha Bauer)- Vorgestellt wurde die schicke Schwarzbraune von Anna Maria Bauer. Dritter im Süddeuschen Championat wurde der von Falk Westerich präsentierte Desirao xx- Sohn Planter´s Punch (Bay.) aus der Zucht von Miriam Bray (B:Birgit Hackius).   Unter Besitzerin Maria Wagner, die im Vorjahr mit FBW Chrisanto den Doppelschampion gestellt hatte, wurde Centinel Prime (ZW Carthagos/Calypso II) aus der Zucht von Karl Friedrich Gläser süddeutscher Champion der Sechsjährigen. Auf Platz zwei folgte der von Sarah Schuler überzeugend vorgestellte FBW Catalano ((Contano M/AcordII) aus der Zucht von Werner Vollmer, der sich damit auch Gold auf Landesebene sicherte, Bronze im Championat der sechsjährigen Süddeutschen ging an Chosephine (ZW Coutras/ Feuerwerk Z: Gerhard Schmidt, B: Monika Geissler) unter Celine Geissler. Vizechampionesse im Landeschampionat wurde die, erneut von Julia Schmid, präsentierte Ciacomo-Nachkommin Castana (Z: Julia Seitter). Kai Ruggaber positionierte Fantastic (Fleiner/Heraldik xx, Z: Melanie Schmid) auf dem Bronzerang. Im DSP-Championat der vierjährigen Vielseitigkeitspferde hatte der von Nina Schultes präsentierte Cirmont (Cormint/Contender Z: Wolfgang Braun, B: Pia Eisenrieder) die Nase vorn. Ebenfalls von Nina Schultes vorgestellt wurde der Zweitplatzierte in diesem Ranking, der aus der Zucht von Karl-Heinz Bange stammende und im Besitz von Dr. Mathilda Rattenhuber stehende Destano-Nachkomme Danakil Desert. Bronze sicherte sich Norbert Freistedt mit Fever Pitch (Fahrenheit/Sherlock Holmes Z: Reinhold Marschall, B: Fever Pitch Syndicat) Auch die Trakehner kürten ihre Champions einmal mehr auf dem Laupheimer Lusshof. Unter anderem mit einer gleichmäßigen Galoppade und einer hohen Rittigkeit konnte hier bei den Fünfjährigen die von Falk Westerich vorgestellte Hirtentanz-Tochter Clair de Lune blanc (Mv Camaro Z: und B: Anja Riegger) überzeugen und den Titel holen. Platz zwei ging an Donna Carina (Chiron xx/Wakond Z: und B: Dorothea Weber) unter Kai Ruggaber. Trakehner-Champion im Feld der Vierjährigen wurde der von seiner Besitzerin Anja Kling gerittene Red Carpet (Divo xx/Acatenango) aus der Zucht des Haupt- und Landgestüts Marbach. Die Schärpe bei den sechsjährigen Trakehnern sicherte sich Fort Lauderdale (Cornus M/ Master Speaker xx Z: und B: Dr. Annette Wyrwoll) unter Kai-Steffen Meier. (wentsch)

Fotos: Doris Matthaes

Top