Logo
Donnerstag, 23.10.2014

Es wird wohl ein "Koordinator"

Der Disziplinausschuss Dressur des Landesverbandes tagte am Mittwochabend. Dort sollte eigentlich eine Empfehlung in der Landestrainer-Frage an den Landesverbandsvorstand formuliert werden. Aber schon im Vorfeld hatte sich angedeutet, dass dies nicht geschehen würde. Ein "richtiger" Landestrainer, wie zuletzt Bernhard Goldschmidt, der sowohl das Kadertraining koordiniert als auch selbst Lehrgänge gibt, scheint derzeit nicht in Sicht zu sein. Führende Profis des drängen sich nicht in dieses Ehrenamt, in dem sie ständig unter Beobachtung stehen und der Kritik der Eltern der Kaderreiter ausgeliefert sind.

Deshalb ging die Suche nach einem "Koordinator" los, der für Training, Sichtungen, Lehrgänge, Nominierungen, Turnierbesuche und diese Dinge organisiert und professionelle Ausbilder als Lehrgangsleiter einsetzt.

Aber wer könnte das sein? Nach Reiterjournal-Informationen wurden vier Personen ins Spiel gebracht: Die Richterin Kerstin Holthaus aus Stödtlen bei Schwäbisch Gmünd, sie ist auch Mitglied in der Bundesjugendleitung der FN. Dann der Heidelberger Reitlehrer und Richter Hans-Joachim Braun, der Gerlinger Rechtsanwalt und Dressurrichter Gerd Sickinger sowie der frühere Landesverbands- und LK-Geschäftsführer Cristian Abel, der auch Richter bis zur höchsten Klasse und Reitlehrer ist.

Schwierig ist nur: Mit keiner der Personen wurde im Vorfeld konkret abgeklärt, ob sie für ein solches Amt überhaupt zur Verfügung stehen. Das soll nun in den nächsten Tagen erst passieren. Um durch die komplizierte Suche im Jahresablauf keine Verzögerung zu bekommen, wurde zunächst beschlossen, dass der einstige Landestrainer Dr. Dietrich Plewa den nächsten Kaderlehrgang im November geben soll.

In der Ausschusssitzung wurde außerdem der Ebersbacher Holger Martin als  neuer Sprecher des Disziplinausschusses Dressur gewählt. 

Der 41 jährige Vorsitzende des PSK Esslingen/Stuttgart ist Amateur-Reiter mit Platzierungen in Dressur und Springen bis zur Klasse S, Nachwuchsrichter und
Vorstandsmitglied im Württembergischen Regionalverband (rok).

Top