Logo
Mittwoch, 29.04.2020

WPSV blickt in Richtung Turniere

Der Württembergische Pferdesportverband steht zu seiner Zusage, Veranstaltungen wie Qualifikationen zum Landesjugendcup und zum Allroundreitercup, Württembergische Meisterschaften und anderes durchzuführen, zu fördern und die geplanten Lehrgänge, sofern möglich, durchzuführen. Das hat der WPSV am Dienstagabend nach einer Präsidiumssitzung mitgeteilt.

Gleichzeitig betonte WPSV-Vorsitzender Frank Reutter, die Voraussetzung  für Veranstaltungen sei, dass sie verantwortlich in Bezug auf die gegenwärtige Coronasituation stattfinden können. Dies setze voraus, dass den Veranstaltern die Vorgaben der jeweiligen Behörden transparent sind und dass sie sich organisatorisch und finanziell in der Lage sehen, die Vorgaben einzuhalten.

Das WPSV-Präsidium äußert sich auf der Internetseite des Verbandes so: „Wir hoffen, dass wir möglichst bald wieder zu einem Stück Normalität zurückkehren können und die Vereine den Sportbetrieb wieder aufnehmen können und im nächsten Schritt auch wieder Veranstaltungen stattfinden können.“

 Unter welchen Vorgaben diese dann möglich sein werden, lasse sich momentan nicht sagen. Nachdem bislang noch keine verbindlichen Vorgaben bekannt sind, könnten die Veranstaltungen vorbereitet und – falls nötig - zum letztmöglichen Zeitpunkt wieder abgesagt werden (k/e, rok)

 

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz

Wir bleiben beim Paywall-Shutdown

Wie wichtig seriöser, unabhängiger Journalismus ist, ist den meisten in dieser Zeit bewusst geworden. Wir möchten, dass er frei zugänglich bleibt. Das geht dauerhaft jedoch nur, wenn uns möglichst viele Leser freiwillig unterstützen.

Leisten auch Sie einen kleinen Beitrag dafür und unterstützen Sie den frei zugänglichen Journalismus für alle.