Logo
Donnerstag, 11.06.2020

Reitturniere nun - unter Auflagen - sicher erlaubt

Zunächst wurden "nur" Trainingstage genehmigt, zuletzt auch die ersten Turniere. Eine Verordnung dazu gab es allerdings nicht. Ordnungsämter gingen bereits einen Schritt weiter als die offiziellen Corona-Verordnungen vom Land Baden-Württemberg. Jetzt jedoch hat das Kultus- und Sozialministerium eine erste klare Linie mit der Verordnung für die Durchführung von sportlichen Wettbewerben und Wettkämpfen herausgegeben. Die steht noch unter der großen Überschrift "ohne Zuschauer".

Doch - und das vermissten die Veranstalter in Baden-Württemberg die ganze Zeit - der ersehnte Rahmen, in dem Turniere erlaubt sind, ist formuliert.

Was für alle gilt: Es muss sichergestellt sein, dass durch geeignete Maßnahmen die Gefahr einer Infektion aller am Wettkampf Beteiligten mit SARS-CoV2 möglichst weitgehend vermindert wird. Somit sind nach den allgemeinen Vorgaben auch von der Teilnahme an Turnieren Personen ausgeschlossen, die entweder Kontakt zu einer infizierten Person hatten, wenn seit diesem Kontakt noch keine 14 Tage vergangen sind, oder die Symptome eines Atemwegsinfektes bzw. eine erhöhte Temperatur haben.

So muss auch mit dem Betreten des Turniergeländes bzw. der Einrichtung durch eine persönliche Befragtung sichergestellt sein, dass der Sportler keine Symptome zeigt, die auf eine Covid-19-Erkrankung hindeuten.

Der Veranstalter muss zudem - jedoch ausschließlich zum Zweck der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt bzw. der Ortspolizeibehörde - Name der Person, Datum sowie Beginn und Ende der Anwesenheit und Telefonnummer oder Adresse der Person erfassen. Nach vier Wochen sind diese Daten vom Veranstalter zu löschen.

Weiterhin gelten die Hygiene- und Abstandsregeln - und Zuschauer sind (wie erwähnt) nicht erlaubt.

Während Profisportler unter besonderen Konzepten bereits ihrem Sport nachgehen durften, ist nun neu, dass auch Amateure wieder an Wettkämpfen teilnehmen dürfen. Hier gilt: Höchsten 100 Sportler dürfen an dem Wettkampf teilnehmen. Die Zahl der Personen darüber hinaus ist so weit wie möglich zu reduzieren. Dieser Amateursport-Passus gilt nur für Sportarten, bei denen der Mindestabstand von 1,5 Meter dauerhaft gewährleistet werden kann. Heißt: für Reitturniere.

Die Verordnung gilt ab sofort. Die komplette Verordnung ist hier einsehbar. (mos)

Foto: Doma

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.