Logo
Samstag, 23.05.2020

Heiligkreuztal Challenge verschoben auf 5. und 6. Juni

Trainingstage in Baden-Württemberg sind erlaubt – ja! Aber! Manfred Marschall und Andy Witzemann mussten für ihre Heiligkreuztal Challenge mehr kämpfen als zunächst gedacht. Der Termin am 28. und 29. Mai klappt nicht, dafür jetzt aber der 5. und 6. Juni.

Die Schwierigkeiten zeigen, wie unterschiedlich die Behörden im Moment noch auf die Corona-Exit-Szenarien der Reiter reagieren. Während das örtliche Ordnungsamt schon grünes Licht gegeben hatte, meldete plötzlich das Landratsamt Bedenken an und forderte weitere Hygiene-Kriterien. Die Challenge stand auf einmal wieder in Frage.

„Nun geht's endlich los“, melden die Macher, „der Durchführung am 5. und 6. Juni steht nunmehr nichts mehr im Wege“. Wie schon in der ersten Planung seien   zunächst nur 25 eingeladene Reiter, 25 Pferdepfleger und 20 Personen Funktionspersonal (Ordner, Security, Richter, Techniker) diese Veranstaltung zugelassen. Am Montag, den 25. Mai soll die Liste der eingeladenen Reiter auf der Facebook-Veranstaltungsseite veröffentlicht werden, der Zeitplan ebenfalls.

In den kommenden Wochen sollen weitere Trainingstage aber auch Late-Entry-Turniere und reguläre nationale Springturniere auf der Reitanlage von Manfred Marschall stattfinden. Dann sollen auch weitere Reiter die Möglichkeit haben, unter den perfekten Bedingungen in Heiligkreuztal zu trainieren und ihren Sport auszuüben (rok)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz

Wir bleiben beim Paywall-Shutdown

Wie wichtig seriöser, unabhängiger Journalismus ist, ist den meisten in dieser Zeit bewusst geworden. Wir möchten, dass er frei zugänglich bleibt. Das geht dauerhaft jedoch nur, wenn uns möglichst viele Leser freiwillig unterstützen.

Leisten auch Sie einen kleinen Beitrag dafür und unterstützen Sie den frei zugänglichen Journalismus für alle.