Logo
Sonntag, 22.03.2020

Neue Maßnahmen in Sachen Corona

Der Bund und die Länder haben heute einen weiteren Schritt gemacht, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu minimieren. Wie Ministerpräsident Winfried Kretschmann heute betonte, seien die meisten Maßnahmen in Baden-Württemberg bereits vorher in Kraft getreten und sie würden auch gut angenommen. Er mahnte jedoch: "Verhalten Sie sich weiter diszipliniert. Die Polizei wird die Einhaltung der Regeln streng kontrollieren." Mit den anderen Ländern und dem Bund habe man sich heute darauf geeinigt, die Wohnung nur für alle unbedingt notwendigen Tätigkeiten verlassen zu dürfen: Um zur Arbeit oder zum Arzt zu gehen, um Lebensmittel einzukaufen oder für Sport und Bewegung an der frischen Luft, solange man dies alleine mache. Verstöße gegen diese Beschränkungen würden kontrolliert und gegebenenfalls bestraft. Verschärfte Maßnahmen für Baden-Württemberg, die aber auch in allen anderen Ländern gelten:

- In der Öffentlichkeit muss nun ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingeshalten werden

- Man darf nur noch zu zweit draußen unterwegs sein, nicht mehr zu dritt - Treffen im öffentlichen Raum mit mehr als zwei Personen sind nicht erlaubt außer für Familien

Die Geltungsdauer beträgt zwei Wochen, danach beraten sind Bund und Länder neu.

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz