Logo
Donnerstag, 23.04.2020

Berufsreiter im Land stark verunsichert

Einige Berufsreiter haben sich an uns gewandt, weil sie verunsichert sind: Die Bundesvereinigung der Berufsreiter hat auf Instagram und in einem Newsletter geschrieben, dass der Erlass vom 10. April, nach dem Profisportler trainieren dürfen, nicht mehr gültig sei. Reitunterricht sei nach wie vor nicht erlaubt.

Nach unserer Information vom Wirtschaftsministerium vom 25. März ist Reitunterricht jedoch immer noch erlaubt. In der Mail vom Ministerium heißt es: "Einzel-Reitunterricht und Einzel-Reittherapie ist wie Einzel-Hundetraining weiterhin zulässig." Eine andere Information ist nie an uns herangetragen worden.

Auch der Erlass für Profisportler vom 10. April ist nach wie vor gültig.

Nach Auskunft der Berufsreitervereinigung gab es wohl einen Einzelfall, der zu Verunsicherungen führte. Der Berufsreitervereinigung lag zudem das Schreiben des Ministeriums nicht vor. Sie möchten ihre Mitglieder in Baden-Württemberg in Kürze dazu noch mal informieren. (mos)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz

Wir bleiben beim Paywall-Shutdown

Wie wichtig seriöser, unabhängiger Journalismus ist, ist den meisten in dieser Zeit bewusst geworden. Wir möchten, dass er frei zugänglich bleibt. Das geht dauerhaft jedoch nur, wenn uns möglichst viele Leser freiwillig unterstützen.

Leisten auch Sie einen kleinen Beitrag dafür und unterstützen Sie den frei zugänglichen Journalismus für alle.