Logo
Freitag, 26.06.2020

Ab August geht mehr bei Turnieren

Am 25. Juni wurde eine neue Verordnung des Kultus- und Sozialministeriums für die Sportausübung in Baden-Württemberg verkündet. Sie gilt ab dem 1. Juli und ersetzt die bisherige Verordnung.

Und nach der gibt es weitere "Lockerungen", zumindest in naher Zukunft. Bis zum 31. Juli sind nach wie vor Veranstaltungen mit über 100 Sportlern und über 100 Zuschauern verboten. Allerdings kann die Zahl der Zuschauer unter bestimmten Bedingungen auf 250 erhöht werden. Das ist der Fall, wenn ihnen feste Sitzplätze zugewiesen werden und die Veranstaltung in einem festgelegten Programm erfolgt. Zur Zuschauerzahl gehören nicht die Beschäftigten bzw. Mitwirkenden der Veranstaltung wie Trainer, BEtreuer, Richter etc. Unter den Zuschauern ist natürlich der Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Neu ist: Ab 1. August bis 31. Oktober sind Veranstaltungen mit insgesamt 500 Sportlern sowie Zuschauern erlaubt. Dem Veranstalter steht es frei, wie er die Zahl zwischen Sportlern und Zuschauern aufteilt.

Ab dem 1. September sollen auch wieder große Messen erlaubt sein, wenn ein entsprechendes Hygienekonzept vorliegt. Dabei sollen für jeden Besucher zehn Quadratmeter zur Verfügung stehen. (mos)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz