Logo
Freitag, 07.01.2022

Treffinger verzichtet auf Kadernominierung

Das Tischtuch ist wohl endgültig zerschnitten: Der frühere dreifache Pony-Europameister Moritz Treffinger verzichtet auf eine Aufnahme in den baden-württembergischen Landeskader der Jungen Reiter Das hat seine Mutter Santina Treffinger jetzt dem Reiterjournal bestätigt. Dem Landesverband habe sie den Rückzug ihres Sohnes bereits Mitte Dezember mitgeteilt.

"Moritz will sich reiterlich weiter entwickeln, ohne vom Verband abhängig zu sein", erklärte Santina Treffinger. Nach einem Vorfall bei den Landesmeisterschaften im Sommer, bei dem Landestrainer Christoph Niemann im Auftrag des Dressurausschusses Treffinger hart kritisiert hatte, werde man künftig auf eine Beurteilung durch den Landestrainer und den Landesverband verzichten, erklärte Santina Treffinger."In dieser Konstellation ist das für Moritz nicht mehr zumutbar", erklärte sie.

In dieser Konsequenz will der junge Reiter aus Oberderdingen, der in der Saison 2021 nach Ranglistenpunkten Nummer eins der Junioren im Land war, auch auf künftige Starts bei Deutschen Meisterschaften verzichten. Denn der Landesverband müsste ihn ja nominieren.

Der Streit zwischen dem Landesverband und der Familie Treffinger hatte auch am 6. Januar beim Dressurreiter-Fachgespräch in Weinstadt breiten Raum eingenommen. Dort hatte Landestrainer Niemann von den Ausbilderkollegen aber überwiegend Rückendeckung erhalten (rok).

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen