Logo
Freitag, 01.07.2022

Schopfheim: Monika Niederländer siegt mit einzigem Nuller

Foto (Archiv): D. Matthaes
Foto (Archiv): D. Matthaes

Lediglich ein einziger Nullfehlerritt sollte es beim S*-Springen in Schopfheim am Ende sein – dieser gelang Monika Niederländer mit ihrer Fuchsstute Sundance Dream. Die Österreicherin, die am Bodensee ihre eigene Reitanlage betreibt, pilotierte die 13-jährige Oldenburgerin noch dazu in der schnellsten Zeit durch den Parcours. Dabei hätte sie gar nicht so auf die Tube drücken müssen, blieben doch bei keinem anderen Reiter alle Stangen liegen. Mit ihrem zweiten Pferd, dem 15-jährigen Kronprinz vom Schlösslihof aus der Schweizer Zucht, ritt sie auf Platz vier (4/65.88). Im vergangenen Jahr konnte er auf dem Platz in Schopfheim gewinnen, diesmal reichte es nicht ganz: Michael Herhalt wurde Zweiter mit der Hannoveraner-Stute Bella Donna (4/63.82). Zuletzt war der Reiter aus Herbolzheim mit der zehnjährigen Balou du Rouet-Tochter in Ichenheim auf diesem Niveau erfolgreich. Hinter ihm reihte sich seine Frau Stefanie im Sattel des 12-jährigen Peaks Mill ein (4/64.49). Platz fünf ging an Manuel Feige mit der erst siebenjährigen Kannuma (4/67.65). Die selbst gezogene und selbst ausgebildete Kannan-Tochter zeigt sich in diesem Jahr schon sehr souverän in der Klasse S, konnte zuletzt in Weingarten gewinnen. Sechster wurde Christian Wieber vom RC Schoren-Engen mit seinem langjährigen Partner, dem 13-jährigen Jack Sparrow. (mj)

Top