Logo
Montag, 27.06.2022

Landesjugendcup: Maxie Luise Maier führt Erfolgsserie fort

Fotos: G. Knisel-Eberhard
Fotos: G. Knisel-Eberhard

Maxie Luise Maier ist in der aktuellen Landesjugendcup-Saison das Maß der Dinge im Parcours. In der heutigen Etappe von Dettingen bewies die junge Amazone aus Steinheim erneut ihr großes Geschick im Sattel. Mit einer Wertnote von 7,5 hatte Maxie Luise Maier die heutige Stilspringprüfung der Klasse A* mit Standardanforderungen der Alterklasse U14 gewonnen. Maier hatte dabei im Sattel des 13-jährigen Lordanos-Nachkommen Let’s go aus der familieneigenen Zucht Platz genommen. Die Etappe auf dem Gestüt Birkhof konnte sie bereits gewinnen, in Schwendi ebenso mächtig Punkte sammeln, kein Wunder daher, dass sie auch das aktuelle Ranking der Württemberger Nachwuchstalente in dieser Altersklasse der beliebten Turnierserie anführt. Mit deutlichem Abstand auf Rang zwei platzierte sich Sophia Duchet aus Uhldingen-Mühlhofen mit Holsteiner Cabildo und einer Wertnote von 6,7. Dahinter folgte Kim Selina Kriegler, die mit einer 6,6 Dritte wurde. Kriegler war mit Pony Bünteeichen Navito bereits gestern Zweite im Dressur-Pendant der Serie geworden.

Erneut gab es auch in Dettingen keine extra Pony-Wertungsprüfung. Im ausgetragenen Stil-A gingen zwar dann erfreulicherweise elf Paare an den Start, nur sechs von ihnen passierten allerdings das Ziel. Ähnliches Bild auch im Feld der U16-Springreiter. Im Stilspringen der Klasse L gingen neun Paare an den Start, drei davon schieden aus.

Fotos: G. Knisel-Eberhard
Fotos: G. Knisel-Eberhard

Die Siegerin der Qualifikation vom Gestüt Birkhof sollte auch die Siegerin der Dettinger-Etappe werden. Flora Sommer und Cadillac zogen mit einer Wertnote von 8,0 nicht nur als Stilbeste ins entscheidende Stechen ein, sie überzeugten auch im Stechen auf ganzer Linie und sicherten sich so verdientermaßen den Sieg. Auf Rang zwei folgte mit einer Stilnote von 7,0 Leander Pech mit dem Württemberger Conaro (Z.: Georg Geiger). Leander Pech verteidigt damit seine Spitzen-Position im Württemberger Ranking der Landesjugendcup-Serie, er konnte bisher in allen Qualifikationen punkten. Fleiß und konstante Leistung macht sich eben doch bezahlt! Die Siegerin im Feld der U14-Springreiter weiß auch bei den „Großen“ zu überzeugen: Maxie Luise Maier steuerte DSP-Stute Little Lady (Z.: Wolfgang Kühnle) auf den dritten Platz. (akb)

Top