Logo
Montag, 25.01.2021

Reitmeisterin Dagmar Krech im Alter von 90 Jahren verstorben

Dagmar Krech, Deutschlands erste und lange Zeit einzige Reitmeisterin, ist gestern, am 24. Januar, im Alter von 90 Jahren verstorben. Die neunfache Bayerische Meisterin, die unzählige Siege und Platzierungen bis in die hohe Klasse in der Dressur und im Springen erzielte, galt als Pferdemensch durch und durch und hatte einen hervorragenden Ruf als engagierte Ausbilderin, von Pferden, aber vor allem auch als Lehrlingsausbilderin. Granat, Christine Stückelbergers Olympiasieger übrigens, stammt aus ihrer Hand.

Im Krieg aus Oberschlesien geflohen, fing sie später als Bereiterin auf dem Gut Ising an ehe sie ihre Reitlehrerprüfung bei Paul Stecken in Münster machte. Von 1977 an wirkte sie in Neumarkt auf dem Gestüt Mooswiese als Reitlererin - unter ihr wurde der Stall zu dem (!) führenden Dressurstall im süddeutschen Raum. 1992 beendete Krech ihre Turnierkarriere. Danach zog sie ins baden-württembergische Gaggenau-Winkel zu ihrer Schwester, wo sie bis zuletzt ihre Leidenschaft der Pferde lebte und niemals ihre positive Art verlor. (mos)

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen