Logo
Sonntag, 21.11.2021

Ranglisten: Nachwuchs auch bundesweit vorne dabei

Man neigt im Land dazu, von einer Nachwuchskrise zu sprechen. Das stimmt sicherlich für die Breite. Die Landesspitze in Dressur-, Springen und Vielseitigkeit mischt auch bundesweit vorne mit. Das zeigt ein Blick auf die 2021er-Ranglisten, die jetzt veröffentlicht worden sind.

Bundesweit am weitesten vorne liegt in der Dressurwertung die Junge-Reiter-Landesmeisterin Anna Casper vom Gestüt Birkhof. Sie schließt die Saison als zweitbeste der bundesweiten Rangierung ab. Vicky Rohrmuss, die mit ihrem Pony Corelli de Luxe in diesem Jahr in der Drei-Sterne-Klase durchgestartet ist, befindet sich bundesweit ebenfalls unter den Top Ten. Im Land belegt Leonie Moll Rang drei.

 

Ähnlich bei den Dressur-Junioren, wo ausgerechnet der beim baden-württembergischen Dressurauschuss in Ungnade gefallene Moritz Treffinger aus Oberderdingen mit Abstand bester Junior im Ranking ist. Er liegt national auf Rang drei. Luka Serafina Lukas, eine Aufsteigerin des Jahres, auf Rang sechs. Fabienne Fürst belegt Rang drei bei den Dressurjunioren im Land.

 

Bei den „Reitern“ schließt Ann-Kathrin Lindner im dritten Jahr hintereinander als Landes-Spitzenreiterin die Saison ab – ihre letzte in der Altersklasse U25. Auf Rang zwei liegt Jasmin Schaudt, weit vorne ist erwartungsgemäß Ann-Kathrin Lachemann gelandet: landesweit auf Rang drei.

 

Auch im Springen mischen junge Baden-Württemberger unter den Top Ten der Republik mit: Alia Knack auf Rang sechs bei den Junioren (im Land vor Elena Malin Reitzner und Annika Betz) sowie Lea-Sophia Gut auf Rang sieben bei den Jungen Reitern (im Land vor Niels Carstensen und Anastasia Wetzstein).

 

Bei den Reitern gibt es einen neuen Allzeit-Rekord: Richard Vogel, aus Oberschwaben stammender Wahl-Mannheimer mit Trainingsstandort in Nordhessen führt das Landesranking mit sensationellen 140 000 Ranglistenpunkten an – das gab es noch nie. Das bedeutet Rang fünf in Deutschland. Hans-Dieter Dreher und Michael Jung liegen im Land mit viel Abstand hinter Vogel.

 

In der Vielseitigkeit ist wieder Michael Jung das Maß aller Dinge – sowohl im Land als auch in der Republik. Linus Weiß liegt in Baden-Württemberg bei den Junioren vorne, Finja Timm bei den Jungen Reitern.

 

In der Weihnachts-Ausgabe des Reiterjournals werden wir die Ranglisten traditionell genauer analysieren (rok/Fotos: Matthaes)

 

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen