Logo
Sonntag, 21.02.2021

Neues Trainingskonzept auf dem Birkhof

Manchmal macht ein Ende eben auch Platz für einen neuen Anfang: Das Gestüt Birkhof in Donzdorf kann wenige Wochen nach dem Weggang von Oliver Luze ein neues Trainingskonzept präsentieren, bei dem die Hengste und Ausbildungspferde sogar noch gezielter und vielseitiger gefördert werden als früher. Nach wie vor ist Nicole Casper für das Training der Dressurhengste bis zur Drei-Sterne-Klasse zuständig, nun wird sie aber – ebenso wie ihre drei in den Nahwuchskadern vertretenen Töchter Anna, Lisa und Pia – zusätzlich von Reitmeister Karl-Heinz Streng trainiert.

Der routinierte Ausbilder, der unter anderem auch Ann-Kathrin Lindner zu ihren aktuellen Erfolgen geführt hat, verbringt mindestens alle zwei Wochene einen kompletten Trainingstag auf dem Birkhof, um auch die angestellten Bereiter weiter zu fördern. „Die Trainingstage bei Kalli Streng sind für uns immer ganz besondere Lehrstunden, alle schauen zu, um zu lernen“, so beschreibt es Gestütschef Thomas Casper. „So stellte ich mir moderne Sportpferdeausbildung vor“, sagt er.

Fest im Birkhof-Team ist mittlerweile auch Springreiterin Tabea Lausenmeyer aus Frankenhardt. Die Amazone ist für die Ausbildung und das Training der Springpferde zuständig, auch der entsprechenden Hengste (rok).

 

 

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen