Logo
Sonntag, 02.05.2021

Lamprechtshausen: Wieder Schleifen für Alia Knack und Lea-Sophia Gut

Auch am Finaltag haben zwei junge Springreiterinnen aus Baden-Württemberg beim internationalen Jugendturnier im österreichischen Lamprechtshausen wieder abgeliefert. Im Young Rider Grand Prix gab es heute zwei Schleifen für Alia Knack und Lea-Sophia Gut. Erstere belegte mit ihrem 13-jährigen bayerischen Catoki-Sohn Claus Peter den vierten Rang, während Lea-Sophia Gut mit Cekkato auf dem siebten Platz landete.

Siegerin dieser Prüfung wurde die Österreicherin Marie-Christine Sebesta, die Obora's SHerbet gesattelt hatte.

Im EyCup U25 Grand Prix schaffte es Alia Knack mit Campari auch noch auf Platz elf. (ms)

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen