Logo
Freitag, 15.01.2021

Dreher hat in Salzburg wieder die Siegerhosen an

Corona verändert viel, aber eins nicht: Dass Hansi Dreher in Salzburg mit den Siegerhosen unterwegs ist. Immer wieder steht der Reiter vom Gestüt Grenzland hier vorne, in den früheren Jahren jedoch in der Weihnachtszeit. Man kennt sie, die vielen Bilder, wo Dreher und seine Vierbeiner die netten Nikolausmützchen tragen. So bei der letzten Auflage 2019 im Salzburg Masters. Doch die Mützen fehlen dieses Mal, denn das Turnier wurde vom Dezember in den Januar verschoben. Mutig, es dieser Tage durchzuführen, gut aber für die Profis. Darüber freut sich auch Dreher: "Ich möchte mich bei Sepp Göllner und Tommy Kreidl bedanken, dass sie die Turniere in dieser schwierigen Zeit durchziehen. Und als zweites natürlich bei Prinz, der heute sehr locker und easy gesprungen ist."

Und Dreher setzte sich heute in der Hauptprüfung durch. Im Championat siegte er mit Prinz, dem jetzt 13-jährigen Hannoveraner Wallach, der einst unter Andy Witzemann in dem großen Sport Fuß fasste. Er verwies den Niederländer Remco Been mit Holland vd Bisschop auf Rang zwei.

In der Einlaufprüfung zum European Youngster Cup machte Nikolaus Leckebusch-Peters auf sich aufmerksam. Der Kanadier, der 2019 in den Schwarzwald kam und sich dort selbstständig machte, wurde Zweiter. In derselben Prüfung wurde Schweizerin Géraldine Straumann vom Hofgut Kaltenherberge mit Quintana de Capitol Fünfte. (mos)

Foto: Lafrentz

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen