Logo
Sonntag, 28.06.2020

Schrödters aufsehenerregende Auftritte mit Frau Holle beim CDI Mariakalnok

Jana Schrödter kann nach dem Wochenende im ungarischen Mariakalnok zufrieden Bilanz ziehen: Trotz hitziger Temperaturen konnte die bald 19-Jährige ein fulminantes Turnier-Debüt mit der erst achtjährigen Frau Holle feiern. Gleich zwei Mal stand Baden-Württembergs neues Traum-Paar auf Platz eins, in der Mannschafts- und der Einzelaufgabe der Junioren. Und auch heute in der finalen Kür machte die junge Leipheimerin einen riesen Job im Sattel, genauso aber auch die feine Fürstenball OLD-Tochter Frau Holle – das wurde mit 74,458% von den Richtern belohnt. Schrödter musste sich knapp geschlagen geben auf Platz zwei. Mit 74,667% hatte sich ihre deutsche Team-Kollegin Charlotte Rühl aus Idstein/Hessen im Sattel des zwölfjährigen KWPN-Wallachs Dante knapp vor Schrödter an die Spitze gesetzt. Mit ihren starken Auftritten empfahl sich so neben Erfolgspferd Der Erbe OLD, mit dem Schrödter im vergangenen Jahr dreimalige Europameisterin der Junioren wurde, auch Frau Holle als würdiges Pferd um die deutschen Farben zu vertreten. Das CDI Mariakalnok galt als erste wichtige Sichtung nach dem Corona-Lockdown für die bevorstehende Europameisterschaften der Nachwuchsdressurreiter. Mit Der Erbe OLD und Frau Holle hat Jana Schrödter nun gleich zwei heiße Eisen im Kampf um die EM-Tickets im Feuer. (akb)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz