Logo
Samstag, 17.10.2020

Pferdezuchtverband: Edwin Schuster folgt auf Karl-Heinz Eckerlin

Der neue Vorstand um Edwin Schuster (Doma)
Der neue Vorstand um Edwin Schuster (Doma)

Eigentlich hätten die Delegierten des Pferdezuchtverbands Baden-Würrtemberg schon im Frühjahr ihren neuen Vorstand wählen sollen. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Versammlung zum damaligen Zeitpunkt allerdings nicht abgehalten werden. Heute, gut ein halbes Jahr später war es nun soweit, die Verbandsvertreter trafen sich in Seligweiler. Mit 36 anwesenden Stimmberechtigten (75%) konnte Geschäftsführer Norbert Freistedt die Beschlussfähigkeit der Versammlung feststellen. Der Verbandsvorsitzende Karl-Heinz Eckerlin blickte in seinem Jahresbericht nicht nur auf das Jahr 2019 zurück, sondern auf die gesamten 3,5 Jahre seiner Amtszeit. 2017 eigentlich als Interimsvorsitzender gewählt, verlängerte Eckerlin seine Amtsperiode von zwei auf drei Jahre – Corona „bescherte“ ihm nun noch ein zusätzliches halbes Jahr. Eckerlin erinnerte an seine Ziele aus seiner damaligen Antrittsrede, unter anderem hatte er versprochen ein Vorsitzender für die Züchter aller Rassen zu sein und er wollte Ruhe in den Verband bekommen, der sich damals in recht unsanften Fahrgewässern befand. Rückblickend kann man sagen, dass Karl-Heinz Eckerlin seine Versprechen umgesetzt hat: In seiner Amtsperiode reifte der Vorstand zu einer leistungsfähigen Einheit, Eckerlin selbst zeigte sich immer nah an der Basis, hatte stets ein offenes Ohr für die Belange aller Züchter und brachte die notwendige Ruhe in die Verbandsarbeit.

Weiter der Tagesordnung folgend stellte Schatzmeisterin Hannah Bott den Jahresabschluss vor, welcher von den Rechnungsprüfern Meinrad Lehmann und Thomas Hagmann geprüft wurde und auf dessen Empfehlung, der Vorstand und die Schatzmeisterin einstimmig entlastet wurden. Norbert Freistedt stellte die Haushaltsplanung für das laufende Kalenderjahr vor, welche ebenfalls einstimmig angenommen wurde.

Es folgte der entscheidendste Punkt der Tagesordnung: Die Wahlen. Als neuer Vorstandsvorsitzender wurde der bisherige 1. Stellvertreter und Regionalsprecher Württembergs, Edwin Schuster, als einziger Kandidat vorgeschlagen. Mit 27/36 Stimmen wurde er von den Delegierten zum neuen Vorsitzenden gewählt. Ihm zu Seite stehen nun als 1. Stellvertreter Eberhard Class (der zuvor wieder in den Vorstand gewählt wurde) und als 2. Stellvertreterin neu im Vorstand Bärbel Heininger, Regionalsprecherin von Nordbaden. Als weiteres Mitglied neu in den Vorstand gewählt wurde weiterhin Christian Harscher. Hannah Bott wurde in ihrem Amt als Schatzmeisterin bestätigt, ebenso die beiden Rechnungsprüfer Meinrad Lehmann und Thomas Hagmann.

Nach dem Bericht der Jungzüchter, welchen Hannah Bott für den Jungzüchtersprecher Niklas Meier in Vertretung vorstellte und den Ausführungen von Norbert Freistedt zur Vermarktungssituation, erhielt Dr. Hans Ableiter (Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg) das Wort. Er bedankte sich beim scheidenden Vorsitzenden Karl-Heinz Eckerlin für die gute Zusammenarbeit und sein großartiges Engagement. Er überreichte Eckerlin im Namen der FN die Gustav-Rau-Medaille in Bronze. Doch damit noch nicht genug der Auszeichnungen: Aus den Händen seines Nachfolgers Eddy Schuster erhielt Eckerlin die Goldene Ehrennadel des Pferdezuchtverbands Baden-Württemberg. Sichtlich bewegt richtete Karl-Heinz Eckerlindas Wort an seinen Nachfolger und überreichte ihm feierlich seinen Schlüssel zur Geschäftsstelle und übergab damit symbolisch die Verantwortung für den Verband.

Der neue Vorsitzende Eddy Schuster bedankte sich in seiner Antrittsrede für das entgegengebrachte Vertrauen der Delegierten und versprach, sein möglichstes zu tun um seinen Anforderungen gerecht zu werden. Er betonte wie sehr es ihm am Herzen liegt, die Pferdezucht, auch gemeinsam mit der AGS, voranzutreiben, ohne dabei die Regionalität zu verlieren. Dabei betonte er die wichtige Rolle der Pferdezuchtvereine, mit denen man die Basis – den Züchter – direkt erreichen kann. Schuster blickt positiv in die Zukunft und wünscht sich einen guten Teamspirit im Vorstand, so wie er die letzten Jahre herrschte.

Den ausführlichen Bericht zur Delegiertenversammlung lesen Sie in der nächsten Ausgabe des Reiterjournals! (MSt)

Karl-Heinz Eckerlin (r.) übergibt seinen Schlüssel an Edwin Schuster (Doma)
Karl-Heinz Eckerlin (r.) übergibt seinen Schlüssel an Edwin Schuster (Doma)
Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.