Logo
Samstag, 17.10.2020

Le Lion d`Angers: WM nimmt Fahrt auf

Die Weltmeisterschaft der jungen Vielseitigkeitspferde gilt als wichtiges Sprungbrett in den großen Sport. Mit Sonja Kirn und Felix Etzel konnten in diesem Jahr gleich zwei Reiter aus Baden-Württemberg ihre Pferde dafür qualifizieren. Etzel, der seit einigen Jahren als Sportsoldat in Warendorf stationiert ist, aber nach wie vor für den baden-württembergischen Landesverband reitet, bringt in Le Lion d´Angers seinen sechsjährigen Hirtentanz-Sohn Promising Pete an den Start. Mit 30,8 Punkten kamen die Beiden aus dem Viereck und gehen damit von der starken achten Position aus ins Gelände. Die Führung im Feld der Sechsjährigen nimmt nach der Dressur MHS Brown Jack unter Tom McEwen aus England ein (26,6), gefolgt von Ingrid Klimke und Cascamara (27,4). Nicht voll und ganz zufrieden mit ihrer Dressur war Sonja Kirn: "Ich habe versucht sie vorne richtig hoch zu holen, dadurch fielen ihr aber die Seitengänge schwer. Sie macht es so gut sie kann, aber ein paar Pünktchen mehr hätten wir schon verdient," analysierte sie ihren Ritt mit Bundeschampioness Dorotheental´s  Canela. Mit 38,7 Punkten liegen die Entwicklungsingenieurin und ihre Stute aktuell auf Position 31. Die Spitzenposition bei den Siebenjährigen hat Sophie Leube Auf Sweetwaters Ziethen (27,6). "Das Gelände ist sehr schwer und vor allem am Ende warten noch mal ein paar kniffelige Aufgaben. Alles ist aber fair und schön gebaut," so Kirn vor ihrem Geländeritt. (wentsch) 

 

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.