Logo
Montag, 13.01.2020

Ellwangen: Salve Spes heißt die Siegerstute beim Kalten Markt

Traditionell am ersten Montag nach dem Dreikönigstag steht die Prämierung der Stuten und Gespanne beim Kalten Markt in Ellwangen auf dem Programm. 92 Stuten und 33 Gespanne stellten sich heute den Richtern. Zur Siegerstute wurde die von Klaus und Edwin Schuster (Ellwangen) gezogene, herrlich aufgemachte Salves Spes v. Sir Donnerhall I ernannt. Die Reservesiegerin der Warmblutstuten stammt aus dem Züchterhaus von Hans Engelhard und hört auf den Namen Chica v. Cantoblanco.

Der Detlev von Welck Preis wurde an Chepetta v. Chubakko aus der Zucht von Wolfgang Rettenmeier vergeben. Reservesiegerin wurde hier die Springsiegerin aus Weilheim 2019, Kasalida G v. Casalido von Eugen Ganter.

Bei den Kleinpferden siegte Dropsy v. Der feine Lord AT (Romy und Emma Schips), bei den Kaltblut und Spezialrassen wurde Nele (Silke Abel) zur Siegerin ernannt.

(Fotos: Knisel-Eberhard)
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz

Wir bleiben beim Paywall-Shutdown

Wie wichtig seriöser, unabhängiger Journalismus ist, ist den meisten in dieser Zeit bewusst geworden. Wir möchten, dass er frei zugänglich bleibt. Das geht dauerhaft jedoch nur, wenn uns möglichst viele Leser freiwillig unterstützen.

Leisten auch Sie einen kleinen Beitrag dafür und unterstützen Sie den frei zugänglichen Journalismus für alle.