Logo
Montag, 30.11.2020

Ehemaliger Bundestrainer Ewald Meier überraschend verstorben

Trauer um Ewald Meier: Der ehemalige Bundestrainer der Fahrer aus Meißenheim ist in der Nacht von Sonntag auf Montag überraschend verstorben. Der erfolgreichste Bundestrainer, den es in Deutschland je gab, wurde 73 Jahre alt.

1989 hatte Meier das Amt des Bundestrainers der Zweispännerfahrer übernommen, 1995 wurde er leitender Bundestrainer aller Fahrer am DOKR. Das Amt hatte er bis 2013 inne und holte in dieser Zeit zahlreiche Titel. Insgesamt 68 Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften gehen auf seine Handschrift zurück.

Meier trug den Titel des Fahrmeisters, außerdem hatte er das Deutsche Reiterkreuz in Gold - die höchste Auszeichung der FN. Meier hatte ursprünglich Gerber gelernt und Landwirt und war selbst zunächst in Spring- und Dressurprüfungen bis zur Klasse S erfolgreich bis er sich 1978 auf den Fahrsport konzentrierte. Er selbst wurde 1984 und 1987 Deutscher Meister, zudem Zwei Mal Vizemeister. Sein größter Erfolg war der sechste Platz in der Einzelwertung bei der WM der Vierspännerfahrer 1986 in Ascot. 

Noch bis vor kurzem war Ewald Meier als Trainer und Ausbilder tätig. (mos)

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen