Logo
Freitag, 14.08.2020

Die Sensation ist perfekt: Emily Rother wird Doppel-Europameisterin

Was für eine Woche für Emily Rother! Die 14-jährige Schülerin aus Günzburg feierte am Dienstag in Pilisjászfalu, Ungarn, Championatspremiere und legte mit Platz zwei in der Einlaufprüfung gleich mal richtig los. Auf ihrem Jasper, der von seiner vorherigen Reiterin Carina Duelli bis zur Klasse S ausgebildet wurde und über den Stall von Jörg und Sabina Schrödter zu Emily Rother fand, steigerte sie sich weiter und holte mit der deutschen Equipe nur einen Tag später Mannschaftsgold - und das mit Bestleistung. Der Schützling der Schrödters damit in der Favoritenrolle vor dem Einzelentscheid am heutigen Tag. Doch die Children-Reiterin hielt dem Druck stand. Bis zum Schlussgruß motivierte sie den neunjährigen Oldenburger noch einmal alles zu geben. Beim Schlussgruß fiel sie ihrem Jasper dankbar um den Hals. Die Mannschaftseuropameisterin wusste, das könnte reichen..

Und die Entscheidung war am Ende alles andere als knapp: 86,145 Prozent der Punkte war Emily Rothers Ritt der internationalen Jury wert. Das in Riedheim beheimatete Paar hängte die europäische Konkurrenz mit fast fünf (!) Prozent Vorsprung ab. Gold war der strahlenden Siegerin nicht zu nehmen. Teamkollegin Clara Paschertz, heute nochmal deutlich besser in Form als im Team-Test, griff zu Silber, Maura Knipscheer und Amaretto brachten Bronze für die Niederlande nach Hause.

In wenigen Tagen kehren Emily Rother und Jasper als Doppel-Europameister zurück nach Baden-Württemberg. (FA)

Foto: Lukasz Kowalski

Top

Diese Webseite verwendet Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies und ähnliche Technologien um die einwandfreie Funktion der Webseite zu gewährleisten, Inhalte zu personalisieren und den Datenverkehr zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen