Logo
Mittwoch, 15.01.2020

Das Goldene Reitabzeichen für Niels Carstensen

Foto: D. Matthaes
Foto: D. Matthaes

Niels Carstensen, Sohn von Springausbilder Uwe Carstensen, gehört zweifelsohne zu den größten Nachwuchstalenten des Landes. Nun machte der junge Springreiter mit Ausbilderqualitäten den Sack voll und sicherte sich das Goldene Reitabzeichen. Bereits 2017 galoppierte der Leipheimer bei den Killinger HORSE classics zu seinem ersten S*-Sieg, gleich eine Woche später gelang das Kunststück im bayerischen Illertissen nochmal. Beide Male trug ihn der Württemberger Sandro Gold aus der Zucht von Georg Breimhorst zum Sieg. Der Nachkomme des Sandro Boy war es auch, der Niels Carstensen den ersten Zwei-Sterne-Sieg, ebenfalls 2017, in Bisingen-Hohenzollern bescherte. Zahlreiche weitere Siege und Platzierungen bis in den Drei-Sterne-Bereich und auch auf internationalen Parkett folgten in den Jahren darauf. Der NÜRNBERGER Burg-Pokal Sieger von 2015 machte im vergangenen Jahr unter anderem mit einem Podestplatz bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Zeiskam auf sich aufmerksam. Im Sattel des Württembergers FBW Cornflake (Z.: Dr. Brigitte Seemann) gewann Carstensen im Feld der Junioren Silber. Neben Sandro Gold und FBW Cornflake verhalfen dem amtierenden Landesmeister der Junioren auch Clarima, Galaxie du Moulin, Chambertino, Bugatti und Württemberger PBM Best of Balou aus der Zucht von Bettina Kraft-Pfefferle zum Erreichen der begehrten Auszeichnung. (akb)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz