Logo
Sonntag, 02.08.2020

Auf Reitverbot folgt BW Bank-Sieg

Trotz eines wolkenbruchartigen Regenfalls kurz vor Beginn des Zwei-Sterne-Springens konnte der BW Bank Cup in Donaueschingen endlich (!) in die Saison starten. Der Boden bei der Gastgeber-Familie Frese hielt stand, der Online-Livestream dagegen ging unter den Wassermassen in die Knie. Trotz, dass die Macher der German Masters vor wenigen Tagen die Absage des Turniers verkündeten und damit dem BW Bank Cup das übliche Finale nahmen, mangelte es im Starterfeld an namhaften Springreitern nicht. Doch die Favoriten taten sich schwer - und kamen gleich zu Beginn ins Taumeln. Der zweifache Hallen-Champion Andy Witzemann kassierte mit Cassadero fünf Strafpunkte - Vorjahressieger Marian Müller, Nationenpreisreiter "Hansi" Dreher und Vielseitigkeits-Champion Michael Jung jeweils vier Zähler.

Mit Blick auf die Teilnehmer im Stechen zählten Niklas Krieg, dessen Quater Past schon in Ising in großer Form war, sowie Elisabeth Meyer und Rekord-Hallenchampion Timo Beck als die großen Favoriten. Doch ein Amateur hielt die geballte Landesspitze in Schach. Mit dem gerade Mal knapp über 1.60 Meter großen Dawson galoppierte der Essinger Sven Speidel, der schon im letzten Jahr eine starke Runde nach der anderen ablieferte, im Stechparcours von Phil Schmauder zum Sieg. Mit einem riesigen Kämpferherz wuchs Dawson über sich hinaus und bescherte seinem Reiter sowie Ausbilder den größten Erfolg seiner Karriere bislang."Auf Dawson ist einfach Verlass. Er macht seine Größe mit einem unbändigen Willen wett", strahlte Speidel im Anschluss. Nach Corona-bedingtem Reitverbot in seiner Heimat legte Speidel mit Turnierreiten erst vor kurzem in Durmersheim wieder los. Die Zwangspause hat keine Spuren hinterlassen. Hinter Speidel brachten zwei souveräne Runden Barbara Steurer-Collee und ihrem Quantus Rang zwei.

Als erfolgreichstes Teilnehmerin des Turnier reist die 17-jährige Alia Knack zurück in die Heimat nach Sauldorf-Boll. Nach zwei S-Siegen zuvor steuerte die junge Amazone Claus Peter bei der BW Bank-Qualifikation auf Platz drei. Stark, die Schülerin von Karl Schmid! Weiter geht es in wenigen Wochen mit BW Bank-Springen in Waldachtal (4.-06.09.2020) und Ladenburg (02.-04.10.2020).  Bis dahin sollte auch klar sein, ob ein Ersatzstandort für das Finale ausfindig gemacht wird. (FA)

(Foto: Archiv/ Matthaes)

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz