Logo
Dienstag, 14.01.2020

8er-Team Finale 2020: Diese Reiter vertreten das 8er-Team beim Demo-Training

Das Geheimnis um die Referenten des Demo-Trainings beim großen 8er-Team Finale haben wir bereits letzte Woche (hier >>) gelüftet. Doch wer vertritt das 8er-Team im Sattel in den Trainingseinheiten bei Uta Gräf, Richard Vogel und Felix Vogg? Wir stellen Ihnen die auserwählten Reiterinnen vor.

Das 8er-Team Demo-Training wird Ihnen präsentiert von Bauhofer Reitsport & Mode - www.reitsport-bauhofer.de

Dressur mit Uta Gräf

Tabea Seiz
Das Reiterjournal begleitet Tabea Seiz schon seit Kindesbeinen an. Bereits 2013 gewann die jetzt 15-Jährige eine der begehrten Reiterjournal Wildcards für den Reiterwettbewerb beim CHI Donaueschingen. Doch Tabeas Reitkarriere nahm da erst richtig Fahrt auf. Nach zahlreichen Platzierungen in Klasse E, A und L folgten die Teilnahme im Landesjugendcup-Finale – im Pony- und Großpferdesattel. 2019 gelang der Ilsfelderin im Sattel von Gustav Brause der Durchbruch. Nach der Aufnahme in den Regionalkader und das Reiterjournal 8er-Team, platzierte sich Tabea zusätzlich in Qualifikationen des NÜRNBERGER Burg-Pokals und nahm erfolgreich am Finale der Dressurjunioren beim CHI Donaueschingen teil. Mit dem 14-jährigen Westfalen-Wallach von Grafenstolz entschied die Berufsreitertochter zu Ende der Saison noch eine M*-Dressur für sich.

Kathrin Reinmuth
Mit Kathrin Reinmuth und ihrer auffälligen Stute Bellamissima S kommt mächtig Farbe ins Spiel. Im Sattel der Belissimo M-Tochter sammelte die 34-Jährige aus Ketsch zahlreiche Siege und Platzierungen bis Klasse L. Und dabei ist Braunschecke „Bella“ in ihrer Sonderlackierung erst acht Jahre alt. Kathrin Reinmuth selbst sammelte bereits Schleifen bis zur schweren Klasse.

Springen mit Richard Vogel

Foto: Achim Keller
Foto: Achim Keller

Felicitas Funk
Felicitas Funk stammt aus einer echten Reiterfamilie. Ihre Mama ist bis zur schweren Klasse erfolgreich gewesen, die Familie selbst nennt sieben Pferde ihr Eigen. Eines davon ist die 2013 geborene Fuchsstute My little Sunshine, kurz „Mimi“. Im Sattel der Württemberger Tochter des Mylord Carthago sammelte die 15-jährige Felicitas zahlreiche Schleifen und Platzierungen und entschied Stilspringen der Klasse L für sich. Mit Rebecca Hotz, der Trainerin der Staufenerin, brillierte die charmante Fuchsstute aus der Zucht von Rebecca Siller darüber hinaus in Springpferdeprüfungen der Klasse M.

Kristin Pscheidl
Kristin Pscheidl und ihre Rappstute Sweet Saphira verbindet eine besondere Geschichte. Die Württemberger Souvenir-Tochter aus der Zucht von Hans Claus kam als reines Dressurpferd zu der inzwischen 18-jährigen Schorndorferin. Doch schnell war klar, dass die jetzt 13-jährige Sweet Saphira sich im Parcours viel wohler fühlt. Mittlerweile sprangen die beiden zu unzähligen Siegen und Platzierungen bis zur Klasse L.

Vielseitigkeit mit Felix Vogg

Sarah Matarrese
Sagenhafte fünf Mal schaffte Sarah Matarrese bereits den Sprung ins Reiterjournal 8er-Team. Vier Mal hat die 23-Jährige ihrer Haflingerstute Spix zu verdanken. Die quirlige Haflingerstute ist als echtes Schleifenpony im Umkreis bestens bekannt, qualifizierte sich 2018 unter anderem für die Europameisterschaft der Haflinger und wurde mehrere Male als bester Spring- oder Geländehaflinger Deutschlands ausgezeichnet. In Offenburg soll für das Karlsruher Duo ein großer Traum in Erfüllung gehen: Spix, die eigentlich nicht mehr unter ihrer Besitzerin sondern einem jungen Mädchen in kleineren Prüfungen vorgestellt wird, soll nach längerer Verletzungspause nochmal einen großen Auftritt vor Publikum haben. „Spix liebt den Applaus!“ schwärmt ihre Reiterin – und den wird sie in Offenburg vor großer Kulisse bekommen.

Foto: AS-Fotograf.de
Foto: AS-Fotograf.de

Frauke Schenuit
Frauke Schenuit ist in Warstein geboren und ist mittlerweile wohnhaft in Basel. Die 32-Jährige startet aber für den baden-württembergischen Reitverein RFSV Neuenburg am Rhein, ist Vorstandsmitglied und organisiert mittlerweile sogar selbst Vielseitigkeitsturniere. Ihr Deutsches Reitpony Don’t touch her, kurz „Linna“, kaufte Frauke eigentlich für das Dressurreiten und entspannte Ausritte. Schnell war klar, dass die pfiffige Ponystute in besonderer Falbjacke aber viel mehr Spaß am Galoppieren hat – vor allem im Gelände. Die Nachkommin des FS Dr. Watson setzte sich bereits zahlreich gegen Großpferde durch. Mit den Tipps vom Demo-Training soll der Traum von einem Start in einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L in Erfüllung gehen.

Das 8er-Team Demo-Training wird Ihnen präsentiert von Bauhofer Reitsport & Mode - www.reitsport-bauhofer.de

Sie möchten unsere Reiterinnen des Demo-Trainings und die Referenten Uta Gräf, Richard Vogel und Felix Vogg live erleben? Hier bekommen Sie alle Infos zu Tickets, Programm und Preisverlosung >>

Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz

Wir bleiben beim Paywall-Shutdown

Wie wichtig seriöser, unabhängiger Journalismus ist, ist den meisten in dieser Zeit bewusst geworden. Wir möchten, dass er frei zugänglich bleibt. Das geht dauerhaft jedoch nur, wenn uns möglichst viele Leser freiwillig unterstützen.

Leisten auch Sie einen kleinen Beitrag dafür und unterstützen Sie den frei zugänglichen Journalismus für alle.