Logo
Sonntag, 03.11.2019

Zuchtvereins-Cup: Blitzschnell im Parcours

Dieses Jahr traten die Junioren und jungen Reiter bis 21 Jahre im „Zuchtvereins-Cup“ beim Marbacher Wochenende auf. Teilnahmeberechtigt waren Reiter, deren Eltern oder Pferdebesitzer Mitglied im PZV sind und deren Pferd einen Abstammungsnachweis eines Süddeutschen Verbandes hat. Außerdem waren eingetragene Zuchtstuten und Hengste startberechtigt. An den Start gingen 13 Paare, zunächst in einem Stilspring-Wettbewerb, sechs Paare sicherten sich den Einzug ins Finale, bei dem gegen die Uhr geritten wurde. Mit einer blitzschnellen Runde im Stechen, bei der einige Male ein spannungsgeladenes Raunen durch den Zuschauerraum ging, sicherte sich Julia Rühle auf Diabella R v. Diarado (Z.: Udo Renz, B.: Julia Rühle) den Sieg mit einer Zeit von 32,91 Sekunden. Etwas langsamer, aber trotzdem fehlerfrei, steuerte Ella Neff ihren Discolo SWS, ein Deutsches Reitpony von Don Johnson (Z.: ZG Steimle, B.: Dr. Sonja Steimle), mit 34,33 Sekunden auf Rang zwei. In der Mannschaftswertung hatte das Team vom Pferdezuchtverein Leutkirch-Amtzell 1 die Nase vorn. Fabian Gindele auf Malu G, Ella Neff auf Dicolo SWS, Jenny Neff auf Donna Klara und Helena Bendel auf Joy Jumping sicherten sich den Mannschaftssieg. Neben der Gewinnermannschaft dürfen sich die besten fünf Reiter der Prüfung über einen Springlehrgang vom PZV bei einem renommierten Ausbilder freuen.

Foto: Julia Rühle auf Diabella R (Steinbach)
Top