Logo
Sonntag, 08.09.2019

Warendorf: Vogel erkämpft sich Titel bei den fünfjährigen Springpferden

Foto: A. Brodbeck
Foto: A. Brodbeck

Wahnsinn! Im Finale der fünfjährigen Springpferde bei den Bundeschampionaten in Warendorf lag Richard Vogel mit Charisma HS bereits nach dem ersten Umlauf mit der Wertnote 9,0 in Führung der Spezialspringpferdeprüfung der Klasse M**. In den entscheidenden zweiten Umlauf ging es in umgekehrter Reihenfolge. Es hieß Nerven bewahren, denn die Konkurrenz schlief nicht. Patrick Stühlmeyer und Bundeskadermitglied Maurice Tebbel hatten mit ihren Nachwuchscracks mächtig vorgelegt. Doch die Holsteiner Tochter des Uriko aus der Zucht von Christoph Schmidt hielt was sie verspricht und auch Vogel machte im Sattel der flinken Fuchsstute aus dem Besitz von Hugo Simon erneut einen riesen Job. Die Traumnote 9,3 vergab das Richtergremium um Helmut Hartmann an diesem Nachmittag. „Charisma HS machte einen Sprung wie den anderen und steigerte sich nochmal zum ersten Umlauf. Das Pferd kann es kaum besser machen!“ betonten die Richter das Talent des Nachwuchsjumpers. Am Sieg gab’s nichts mehr zu rütteln, der gebürtige Oberschwabe lag im Endresultat mit zwei Zehnteln vor Patrick Stühlmeyers Messuletto PS. Auch für das nun anstehende Finale der sechsjährigen Springpferde gilt Richard Vogel mit dem Hannoveraner Cartwright als klarer Favorit. Daumen drücken angesagt! (akb)

Top