Logo
Sonntag, 11.08.2019

Knappe Kiste in Sauldorf-Boll

Drei S-Springen standen in Sauldorf-Boll auf dem Programm und gleich zweimal konnte Andy Witzemann den Sieg holen. Im S*-Springen mit Stechen konnte sich der Winterlinger im Sattel des neunjährigen Con Spirito-Sohnes Cash an die Spitze setzen, dicht gefolgt von Alia Knack, die mit Claus Peter lediglich elf hundertstel Sekunden später über die Ziellinie galoppierte als der Sieger. Platz drei ging an Remo Allgäuer mit Nektini. Auch in der Springprüfung S* hatte Witzemann, diesmal mit seinem erst siebenjährigen Titan, die Nase vorn, auf Hyminka blieb Witzemann ebenfalls Null und positionierte sich auf Rang drei. Auf Platz zwei landete Constanze Pape auf Balou´s Bellissimo. Im dritten S*-Springen ging der Sieg an Rossen Raytchev, der Enjoy O' Hesseln ohne Fehler durch den Kurs pilotierte. Nur ganz knapp dahinter sicherten sich Allgäuer und Manchester Platz zwei, gefolgt von der, für Österreich startenden, Monika Niederländer mit Amore auf Platz drei. (wentsch)

Top