Logo
Sonntag, 03.11.2019

DSP Reitpferdeauktion: Shaolan lässt die Herzen in Marbach höher schlagen

Am Nachmittag wurde es noch einmal spannend in Marbach – das Highlight des Marbacher Wochenendes stand an. 30 Pferde wurden anlässlich der DSP-Reitpferdeauktion von Hendrik Schulze-Rückamp verauktioniert. Zur Preisspitze sollte ein lackschwarzer Herzensbrecher traben: Shaolan von Shomari S/Levisto (Z.: ZG Schulz, A.: Ulrike Haepke) bestach durch seine dynamischen Grundgangarten und seine moderne Aufmachung. Der Hengst wurde 2018 gekört und war seinen neuen Besitzer aus Österreich 54.000 € wert. Der teuerste gekörte Hengst aus der Sattelkörung am Vortag war Quo Vadis v. Quotenkönig/Londonderry (Z.+A.: Anton Herre). Der typvolle Fuchs wird seinen Hafer künftig in Bayern fressen, für 32.000 Euro wechselte er den Besitzer. Insgesamt erzielten die 30 Pferde einen Durchschnittspreis von 22.516,67 Euro (Reitpferde: 23.369 Euro, Hengste: 19.714 Euro) bei einem Gesamtumsatz von 675.500 Euro. Vermarktungsleiter Norbert Freistedt zeigte sich nach seiner ersten DSP-Reitpferdeauktion in Marbach sichtlich zufrieden. Er freute sich besonders über die rege Beteiligung aus dem Ausland (4x Schweiz, 2x USA, 2x Österreich und 1x Frankreich).

Den ausführlichen Bericht zum Marbacher Wochenende lesen Sie in der nächsten Ausgabe des Reiterjournals.

Top