Logo
Donnerstag, 13.06.2019

Ein zufriedener Michael Jung nach dem Dressurtag in Luhmühlen


Da hatte er gut Strahlen: Michael Jung belegt in der CCI4*-S Meßmer Trophy in Luhmühlen, die gleichzeitig die Prüfung zur Deutschen Meisterschaft ist, nach der Dressur Platz eins und drei. Mit Creevagh Cooley hat Michael Jung eine elfjährige irische Stute mit 25,6 Punkten aufd en ersten Platz geritten, die erst seit wenigen Wochen im Stall in Horb steht. Zuvor wurde die Braune von einer jungen Schwedin geritten. Creevagh Cooley konnte vergangene Woche in Wiesbaden schon etwas internationale Luft im Viereck schnuppern - der Schlosspark bewährt sich immer wieder als gute Vorbereitung für größere Aufgaben - und nun setzte sich Jung mit dem Neuzugang an die Spitze. "Ich bin sehr zufrieden mit unserer heutigen Prüfung", so Jung. "Creevagh Cooley ließ sich super reiten - ich glaube, sie ist ein tolles Pferd für die Zukunft." Schon jetzt weiß Jung, dass er mit der Stute wohl nicht am Ende den Titel holen wird, denn: Jung plant keinen schnellen Ritt im Gelände. Dafür kennen sich die beiden noch nicht gut genug. Besonders happy war er auch mit mit dem erst achtjährigen Caretino-Nachkommen Highlighter, der mit 28,3 Punkten Dritter wurde und dem er auch viel für die Zukunft zutraut. Zwischen den beiden Jung-Pferden liegt übrigens noch ein Baden-Württemberger: Der Ilsfelder Felix Etzel mit seinem Hannoveraner Bandit. Die beiden erhielten 27,6 Punkte in der Dressur. (mos)

Foto: Thomas Ix

Top