Logo
Montag, 03.06.2019

Deutschland behält Rang Zwei in Valkenswaard

In der Nationenwertung bleiben die Niederlande vorne. In Valkenswaard gewann ihr Team mit 328,6 Punkten deutlich vor der deutschen Mannschaft (381,2) und vor Großbritannien (398,2). Dass Deutschland auf Rang zwei blieb, ist der herausragenden Leistung von Mareike Harm zu verdanken, die das Hindernisfahren ohne Abwurf mit 2,06 Zeitstrafpunkten hauchdünn vor Boyd Exell (2,07) gewann und in der Einzelwertung hinter Boyd Exell und Ijsbrand Chardo auf Rang drei vorrückte. Sebastian Hess wurde im Parcours Sechster und rückte in der Kombi auf Rang 12 vor. Christoph Sandmann wurde als Neunter im Parcours Sechster der Einzelwertung. Mannschafts-Mitglied Georg von Stein belegte im Parcours mit 40,17 Platz 26 und kam in der Gesamtwertung auf Rang 15. Michael Brauchle konnte nach seinem Unfall im ersten Geländehindernis nicht am Hindernis fahren teilnehmen. Frankreich und Belgien waren aus der Team-Wertung ausgeschieden. (heo)

Top