Logo
Mittwoch, 27.03.2019

Ausbildungsangebote des WPSV im Breitensport

FN-Allroundparcours Übungstage im ersten Halbjahr

In folgenden Vereinen bietet der WPSV Breitensportübungstage an:

07.04.2019          Bach, PSV Graumershof

14.04.2019          Hegnach, Reitergemeinschaft Hegnach-Öffingen

28.04.2019          Bolheim, Pferd und mehr

05.05.2019          Schwaikheim, Reitverein

Lehrgangsleiter: Lukas Vogt; Berittführer; Beauftragter für Breitensport und Umwelt des WPSV

Bei den Übungstagen können bis zu 12 Reiter mit ihren Pferden die FN-Allroundparcours kennenlernen und üben. Zuschauer möglich.

Gefragt sind Geschicklichkeit von Pferd und Reiter. Die Reiter sollten sicher auf E-Niveau sein. Pferd und Reiter benötigen keine Vorkenntnisse.

Einfach mal ausprobieren!Nähere Infos beim einladenden Verein.

 

Schneller werden im Geschicklichkeitsparcours - Dressurlehrgang (nicht nur) für Allroundreiter

Ohne ein ausreichend dressurmäßig gearbeitetes Pferd ist kaum möglich, bei den Allroundparcours ganz vorne dabei zu sein.

Dabei geht es nicht um das Reiten von Lektionen, sondern um das korrekte an die Hilfen Stellen und Gymnastizieren des Pferdes. Denn dies kommt dem Reiter dann auch im Geschicklichkeitsparcours zugute. Enge Wendungen, Slalom und rasante Tempowechsel bei gleichzeitig minimaler Hilfengebung wollen erlernt sein.

Genau hier setzten die Schwerpunkte dieser Schulungsmaßnahme an.

In individuellen Sequenzen werden die spezifischen Handlungsfelder des Pferd-/Reiterpaares herausgearbeitet und Lösungsvorschläge gegeben und die entsprechenden Lektionen geübt.

Zielsetzung ist es, dass die Reiter nach Abschluss des Kurses wissen, woran und vor allem wie sie dressurmäßig weiterarbeiten können.

Voraussetzung Teilnehmer:

Erfahrung beim Reiten von Geschicklichkeitsparcours

Ausbildungsstand Pferd und Reiter mindestens ca. Klasse E

Lehrgangsleiter: Anika Vogt; Pferdewirt Klassische Reitausbildung; Dressurreiterin bis Klasse S; Gewinnerin des 1. WPSV Allroundreitercups

Vereine, die eine derartige Maßnahme auf ihrer Anlage ausrichten möchten, wenden sich bitte an die Geschäftsstelle des WPSV

 

Die Stärken meines Pferdes in der Dressur verbessern, an den Schwächen arbeiten - Dressurlehrgang (nicht nur) für Allroundreiter

Dressurreiten macht dann am meisten Spaß, wenn Reiter und Pferd zur Einheit werden. Das geschieht nicht von alleine, sondern muss erarbeitet werden. Schwerpunkte dieser Schulungsmaßnahme liegen in Anlehnung, Zügelführung, Aussitzen im Trab, Reiten von harmonischen Übergängen sowie dem präzisen Reiten von Bahnfiguren.

In individuellen Sequenzen werden die spezifischen Handlungsfelder des Pferd-/Reiterpaares herausgearbeitet und Lösungsvorschläge gegeben und die entsprechenden Lektionen geübt. Der Kurs konzentriert sich ausschließlich auf die Dressurarbeit, Parcours werden keine geritten.

Zielsetzung ist es, dass die Reiter nach Abschluss des Kurses wissen, woran und vor allem wie sie dressurmäßig weiterarbeiten können.

Voraussetzung Teilnehmer:

Ausbildungsstand Pferd und Reiter mindestens ca. Klasse E

Lehrgangsleiter: Anika Vogt; Pferdewirt Klassische Reitausbildung; Dressurreiterin bis Klasse S; Gewinnerin des 1. WPSV Allroundreitercups

Vereine, die eine derartige Maßnahme auf ihrer Anlage ausrichten möchten, wenden sich bitte an die Geschäftsstelle des WPSV

Top