Logo
Montag, 08.10.2018

Schrödter und Treffinger für Preis der Zukunft nominiert

Vom 9. bis 13. Januar gehen auch 2019 die besten deutschen Dressurnachwuchsreiter im Rahmen des K+K Cup in Münster beim Preis der Zukunft an den Start. Hatten zu Beginn nur die U21-Reiter diese Möglichkeit, gibt es seit 2015 auch eine Juniorenwertung. Mit Jana Schrödter und Der Erbe, sowie Moritz Treffinger mit Freddie haben nun zwei Reiter aus Baden-Württemberg eine Startgenehmigung für diesen wichtigen Leistungsvergleich zu Beginn der Saison erhalten. Für Jana Schrödter ist die Nominierung eine zweite Chance, nachdem sie 2017 zwar auch eine Startberechtigung erhalten hatte, jedoch auf einen Start in Münster verzichten musste. (wentsch)
Top
Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz

Wir bleiben beim Paywall-Shutdown

Wie wichtig seriöser, unabhängiger Journalismus ist, ist den meisten in dieser Zeit bewusst geworden. Wir möchten, dass er frei zugänglich bleibt. Das geht dauerhaft jedoch nur, wenn uns möglichst viele Leser freiwillig unterstützen.

Leisten auch Sie einen kleinen Beitrag dafür und unterstützen Sie den frei zugänglichen Journalismus für alle.