Logo
Donnerstag, 14.06.2018

Ludwigsburg: Die Spannung steigt vor dem Schloss


In der Barockstadt ist von nun an mächtig was los. Mit 562 Nennungen haben mehr Dressurreiter denn je ihren Start im Ludwigsburger Viereck - nahe gelegen am Schloss Monrepos - angekündigt. Nach einer Dressurpferdeprüfung der Kl. L am heutigen Tag, geht das Turnier morgen bereits in die Vollen. Die Intermediare II läutet die Große Tour ein. Sie dient als Einlaufprüfung für die Stars von Morgen-Qualifikation sowie den Grand Prix am Sonntagnachmittag. Mit von der Partie ist mit Dorothee Schneider die Silber- und Bronzemedaillengewinnerin der Deutschen Meisterschaften von Balve. Die Intermediare I im Anschluss ist die Qualifikationprüfung für die iWest Dressur Cup-Kür der besten 15.

Neben den Qualifikationen zum Bundeschampionat sowie einer Youngster-Tour für sieben- bis neunjährige Nachwuchshoffnungen ziert das Ludwigsburger Programm auch die Serie „Pony-Master". Hier reiten die Jüngsten um die Vormachtsstellung in Baden-Württemberg. Für den Gastgeber selbst steht am Samstagnachmittag ein besonderer Höhepunkt an. Aushängeschild und Betriebsleiterin Sabine Klenk, die in der vergangenen Saison S-Siege in Serie einfuhr, erhält beim Heimspiel das Goldene Reitabzeichen. Ihr iWest Dressur Cup-Sieger Friedolin ist im Moment auf dem Weg in den Drei-Sterne-Sport. Und zeigte sich beim Training mit Championatsreiter Christoph Koschel zuletzt vielversprechend. (FA)

Foto: Doris Matthaes

Top