Logo
Dienstag, 13.02.2018

In Leonberg dreht sich das Personalkarusell weiter

Im Dezember 2015 füllte der Grand Prix-Richter Jörg Beerhenke die Stallungen im Reit- und Fahrverein Leonberg mit seinen Berittpferden, nachdem zuvor mehr als zehn freie Boxen auf der Anlage im Tilgshäusle verbucht werden mussten. Rund ein halbes Jahr später übernahm der Dressurausbilder in einem der mitgliederstärksten Vereine Baden-Württembergs auch die Betriebsführung. Vorgängerin Heike Glänzer hatte diese Position im Vorfeld bereits nur für ein kurzes Stelldichein inne.

Nach Uneinigkeiten über die Art und Weise der Personalführung mit dem ersten Vorsitzenden vor Ort ist nun auch für Beerhenke Ende Februar schon wieder Schluss. "Ich werde bis auf weiteres in Leonberg bleiben. Zukünftig stehen aber wieder meine Berittpferde, das Richten und das Turnierreiten im Fokus", erklärt der Pferdewirtschaftsmeister. Wer wiederum in seine Fußstapfen tritt, ist bis dato offen. (FA) 

Top