Logo
Donnerstag, 10.01.2019

Gratulation: Ex-Präsident Volker Hahn wird 75


Es waren vergleichsweise "goldene Zeiten", in denen Volker Hahn aus Ravensburg den Landesverband der Reiter in Baden-Württemberg führte. Die Mitgliedszahlen der Vereine stiegen Jahr für Jahr. Der Landesverband konnte in Ruhe die ständige positive Entwicklung gestalten. Von 1989 bis 2007 war der selbstständige Versicherungskaufmann Präsident der baden-württembergischen Reiter; während dieser Zeit wuchs der Landesverband zum zweitstärksten der Republik heran - seit diesem Jahr liegt er an der Spitze. Hahn bekleidete das Amt des Landesverbands-Präsidenten mit staatsmännischem Stil. 

Von 1996 bis 2004 vertrat Volker Hahn sein Land im Vorstand der FN und des DOKR, zeitweise als Stellvertretender Vorsitzender. Man schätzte den Schwaben, der sogar Hochdeutsch kann, in Warendorf wegen seiner besonnenen Art. Er hatte Autorität. Bei seinem Abschied aus allen Ämtern bekam er das Deutsche Reiterkreuz in Gold verliehen. Seither hält sich der Oberschwabe aus der Verbandspolitik heraus. Schade, denn gerade in schwierigen Zeiten wäre man auf das Urteil und den Rat dieses nachdenklichen Analytikers gespannt. Am 11. Januar vollendet Volker Hahn – dem Gefühl nach nur wenig älter geworden – sein 75. Lebensjahr. Ad multos annos! (rok) 

Top