Logo
Mittwoch, 13.06.2018

Europameisterschafts-Tickets: Die Chance ist da


Während in Russlands Hauptstadt Moskau am morgigen Tag die Fußball-Weltmeisterschaft angestoßen wird, steht auch für Baden-Württembergs Nachwuchsreiter ein bedeutender Wochenabschluss an. Gleich fünf Talente aus dem Land wollen in Hagen bei den Future Champions, einem der größten Jugendturniere der Welt, ihr Ticket lösen für die Europameisterschaften in diesem Jahr. Neben der Leonbergerin Alina Hahn, die vor dem Schloss von Wiesbaden dominierte, hat auch Lisa Steisslinger auf ihrer Havanna Negra (Zweite beim Preis der Besten) beste Chancen auf einen Platz im Children-Team bei der "Euro". Erstmalig sendet Deutschland in dieser Altersklasse eine Equipe zu den internationalen Titelkämpfen. Im Nationenpreis von Hagen müssen die beiden überzeugen.

Auch bei den Ponyreitern wird es in Hagen ernst. Mit dem Oberderdinger Moritz Treffinger auf seiner Top Queen und der zweifachen Deutschen Meisterin Lea Sophia Gut samt Salvador IV hat Baden-Württemberg sowohl im Viereck als auch im Parcours Asse im Ärmel. Der zuletzt international hoch erfolgreiche Niels Carstensen wird zudem mit Erfolgspferd Sandro Gold bei den Junioren angreifen. Children, Junioren und Jungen Reiter tragen zum ersten Mal vom 9. bis 15. Juli in Fontainebleau (FRA) in Springen, Dressur und Vielseitigkeit ihre Europameisterschaften gemeinsam aus. Mit von der Partie könnte dann auch Vielseitigkeitsreiterin Emma Brüssau aus Schriesheim sein. Ihre letzte Sichtung steht bei den Deutschen Jugendmeisterschaften von Luhmühlen in der nächsten Woche an.

Um Gold, Silber und Bronze gehts bei den Ponyreitern erst im August. Dann hoffentlich mit Treffinger und Gut im britischen Bishop Burton. (FA)

Foto: D. Matthaes

Top