Logo
Donnerstag, 11.10.2018

Druse im Raum Ludwigsburg/Rems-Murr

Am 1. Oktober wurde auf einem Reitbetrieb mit 23 Pferden und kurz darauf in einem weiteren Betrieb im Raum Ludwigsburg/Rems-Murr ein Druseausbruch festgestellt. Abstriche wurden im Labor des Pferdegesundheitsdienstes Stuttgart untersucht. Nach heutigem Stand sind in ersterem Betrieb gesichert fünf Fälle von Druse festgestellt worden, ein weiteres Pferd ist aktuell verdächtig, von diesem wird ein Abstrich untersucht. Beide Betriebe halten eine freiwillige Quarantäne ein und sind, in Zusammenarbeit mit Tierärzten, äusserst bemüht, eine weitere Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. "Auch der Übertragungsweg durch ein Pferd aus einem Händlerstall, das in beiden Betrieben eingestallt war, ist uns bekannt," so Dr. Susanne Müller vom Pferdegesundheitsdienst Stuttgart, die zur Besonnenheit rät. Bei der Druse handelt es sich um eine hochansteckende, fieberhafte Infektionskrankheit, die vor allem die oberen Atemwege und die Lymphknoten des Kopfes betrifft. Auf der Seite der Tierseuchenkasse und des Pferdegesundheitsdienstes Stuttgart ist ein ausführliches Merkblatt zur Druse erhältlich. (wentsch)
https://www.tsk-bw.de/Tiergesundheitsdienste/pgd.php            
 
 
Top